In einem Angelteich in Wilhelmsburg starben um den Herrentag herum zahlreiche Fische (Symbolbild).
In einem Angelteich in Wilhelmsburg starben um den Herrentag herum zahlreiche Fische (Symbolbild). Uwe Anspach
Waren's wirklich die Angler?

Fischsterben: Analyse-Ergebnisse lassen Zweifel

Der Landkreis untersuchte das Fischsterben in Wilhelmsburg und sieht die Schuld vor allem bei den Anglern selbst. Bei einer anderen Analyse fand man jedoch eine verdächtige Substanz.
Wilhelmsburg

Viele rätselten, warum kürzlich im Wilhelmsburger Angelteich zahlreiche Fische starben. Es gab sogar eine Anzeige von Wilhelmsburgern beim Landkreis. Denn vermutet wurde, dass dieses Fischsterben von außen bewusst verursacht worden ist.

Daraufhin wurden die Fachleute vom Landkreis tätig. Die Experten waren vor Ort, nahmen Proben und analysierten diese im Labor. Nun liegen die...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

zur Homepage