Am Herrentag wurden in einem Angelgewässer in Wilhelmsburg viele tote Fische gefunden. Über die Todesursache gibt es verschiedene Theorien.
Am Herrentag wurden in einem Angelgewässer in Wilhelmsburg viele tote Fische gefunden. Über die Todesursache gibt es verschiedene Theorien. ZVG / T. Funk
Landkreis vermutet mehrere Gründe

Fischsterben in Wilhelmsburg: Sind Angler selbst Schuld?

Noch liegen keine abschließenden Ergebnisse zum Fischsterben im Wilhelmsburger Angelteich vor. Laut Kreis-Pressesprecher Achim Froitzheim spricht aber vieles dafür, dass tatsächlich Sauerstoffmangel zu dem Unglück geführt hat. Und an diesem könnten die Angler selbst Schuld gewesen sein.
Wilhelmsburg

Die Frage, wodurch das Fischsterben im Angelteich in Wilhelmsburg ausgelöst worden ist, kann noch nicht eindeutig beantwortet werden. Denn nach Auskunft von Achim Froitzheim, Pressesprecher des Landkreises Vorpommern-Greifswald, sind die Untersuchungen noch nicht abgeschlossen. Er geht aber davon aus, dass akuter Sauerstoffmangel zu dem Fischsterben geführt hat.

"Es spricht vieles dafür,...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

zur Homepage