MOBILFUNK

Funksignale aus dem Eggesiner Gotteshaus

Funklöcher will niemand, Mobilfunkmasten und -antennen in Wohngebieten aber auch nicht. Es gibt aber eine Lösung – die mit Transparenz offenbar wenig zu tun hat.
Von außen unsichtbar verbirgt sich hinter den Holzlamellen die Mobilfunkantenne.
Von außen unsichtbar verbirgt sich hinter den Holzlamellen die Mobilfunkantenne. Jochen Klein
Eggesin.

Einen guten Handyempfang möchte wohl jeder von uns, aber eine Antennenanlage oder einen riesigen Sendemast mitten in der Stadt oder sogar im Wohngebiet, das wollen mit Sicherheit die Wenigsten.

Während zahlreiche Anwohner aus dem Ueckermünder Backofenweg noch besorgte Funksignale senden und Klage...

Hier geht es nur als Abonnent weiter

Klartext kostet.
Lesen Sie jetzt sofort weiter mit Nordkurier Plus.
  • Regionaler, unabhängiger und hintergründiger Journalismus
  • Direkter Draht zur Redaktion
  • monatlich kündbar
  • Einfach zahlen mit Kreditkarte oder SEPA-Lastschrift

monatlich 12€
für Abonnenten unseres E-Papers ohne zusätzliche Kosten

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren

Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.

Sie haben schon ein Konto?

Weitere Abo-Angebote des Nordkurier

Nordkurier digital - 24,99 Euro im Monat - Plus-Artikel und E-Paper
verfügbar nach 1-2 Werktagen

oder testen

Nordkurier digital testen - 14,50 Euro für 6 Wochen zum Vorteilspreis
verfügbar nach 1-2 Werktagen

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Eggesin

Kommende Events in Eggesin (Anzeige)

zur Homepage