FAHRDIENST ANGEBOTEN

Gelungener Start für Impfaktion in Eggesin

In den ersten Stunden wurde die Sonderimpfaktion in Eggesin gut angenommen – trotz des umstrittenen Impfstoffes AstraZeneca. Dazu wird auch ein Fahrdienst angeboten.
Der 67-jährige Eggesiner Reinhard Tiews ließ sich die Impfgelegenheit nicht entgehen.
Der 67-jährige Eggesiner Reinhard Tiews ließ sich die Impfgelegenheit nicht entgehen. Christian Johner
Gleich zu Beginn der Sonderimpfaktion in Eggesin bildete sich eine lange Schlange.
Gleich zu Beginn der Sonderimpfaktion in Eggesin bildete sich eine lange Schlange. Christian Johner
Eggesins Bürgermeister Dietmar Jesse war am Mittwoch der erste „Impfling”.
Eggesins Bürgermeister Dietmar Jesse war am Mittwoch der erste „Impfling”. Christian Johner
Medizinisches Fachpersonal bereitete die Impfungen im Eggesiner Impfzentrum vor.
Medizinisches Fachpersonal bereitete die Impfungen im Eggesiner Impfzentrum vor. Christian Johner
Eggesin ·

Schon vor dem geplanten Startschuss um 14 Uhr bildete sich am Mittwoch vor dem Gemeinschaftszentrum in der Eggesiner Bahnhofstraße eine lange Menschenschlange. Die ersten Impfwilligen kamen sogar schon um 12 Uhr. Von Impfverdrossenheit war keine Spur. Erster „Impfling” dieser Sonderimpfaktion war Eggesins Bürgermeister Dietmar Jesse.

Und Jesse war nicht das einzige prominente Gesicht. Auch der 74-jährige Meiersberger Bürgermeister und Amtsvorsteher des Amtes „Am Stettiner Haff“, Gerhard Seike, ließ sich mit AstraZeneca impfen. „Das ist eine tolle Aktion, die notwendig war. Ich hatte auch keine Bauchschmerzen, dass es sich bei dem Impfstoff um AstraZeneca handelte“, sagte Seike.

Personal aus Hausarzt-Praxen der Region

Das Ärztenetz HaffNet in Zusammenarbeit mit den Ameos-Kliniken machte die Impfaktion überhaupt erst möglich. Dass im Eggesiner Impfzentrum alles in geordneten Bahnen ablief, dafür sorgte das medizinische Personal aus den Hausarzt-Praxen der Haff-Region. „Insgesamt haben wir in Eggesin drei Impfstraßen eingerichtet“, sagte Andreas Meinhold, der einer der Geschäftsführer von HaffNet ist.

Reinhard Tiews aus Eggesin war einer derjenigen, die sich diese unkomplizierte Impfmöglichkeit nicht entgehen ließen. „Das ist einfach super. Ich habe nur darauf gewartet, dass so eine Aktion angeboten wird“, sagte der 67-Jährige. Gut 70 Minuten, inklusive Wartezeiten, verbrachte Tiews vor, im und am Impfzentrum – Zeit, die er gerne investierte. „Ich habe, ehrlich gesagt, gedacht, dass es länger dauert“, sagte Tiews, der durch den Nordkurier von der Sonderimpfaktion erfahren hatte.

Nachdem es vor allem in den ersten beiden Stunden des Impfaktionstages einen regelrechten Ansturm gegeben hatte, nahm der Zulauf zum Abend hin ab. „Wir haben insgesamt 300 Menschen impfen können. Für die Kürze der Zeit ist das vollkommen okay“, informierte Andreas Meinhold, denn erst am Montag wurde öffentlich bekannt, dass der Impfaktionstag stattfindet. „Wichtig war auch, dass die Leute mit der Organisation zufrieden sind – und das waren sie“, sagte Meinhold.

Mehr lesen: Beständiger Andrang beim Eggesiner Testzentrum

Über-60-Jährige: Ohne Voranmeldung impfen

Eggesin ist nur der Anfang einer Sonderimpfaktion, die in dieser Woche am Haff an drei Tagen stattfindet. Weiter geht es am Samstag in der Sporthalle des Ueckermünder Greifen-Gymnasiums sowie am Sonntag in der Torgelower Stadthalle. Jeweils von 10 bis 16 Uhr können sich dann alle Menschen im Alter ab 60 Jahren ohne Voranmeldung impfen lassen. Mitzubringen sind lediglich der Personalausweis, der Impfpass sowie der Medikamentenplan, wenn vorhanden.

„Sowohl in Ueckermünde als auch in Torgelow wird es fünf Impfstraßen geben“, sagte Meinhold. Insgesamt stehen HaffNet für die drei Aktionstage 5.000 Dosen des Impfstoffes AstraZeneca zur Verfügung.

Kostenloser Fahrdienst

Für ein besonderes Angebot an den beiden Impfaktionstagen in Ueckermünde und Torgelow sorgt die Volkssolidarität (VS) Uecker-Randow. „Wir bieten gemeinsam mit den Bürgermeistern der Ämter Am Stettiner Haff und Torgelow-Ferdinandshof einen kostenlosen Fahrdienst an“, informierte der Vorstandsvorsitzende der VS Uecker-Randow, Patrick Dahlemann.

Für die Nutzung dieses Services ist bis Freitag um 12 Uhr unter der Telefonnummer 03976 2382100 eine Anmeldung nötig.

Zweit-Impfung Ende Juni geplant

Inzwischen stehen auch die Termine für die Zweitimpfung dieser Sonderimpfaktion fest: In Eggesin ist es der 23. Juni, in Ueckermünde der 26. Juni und in Torgelow der 27. Juni. „Falls jemand den Termin für die Zweitimpfung nicht wahrnehmen kann, soll er sich bitte an unsere Geschäftsstelle wenden“, informierte Meinhold. Die Geschäftsstelle von HaffNet ist erreichbar unter der Telefonnummer 039771 537878.

Mehr lesen: Wieder Impfungen für Menschen ab 60 mit Astrazeneca in MV

 

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Eggesin

zur Homepage

Kommentare (1)

Das der Schreiberling vom NK es in Anführungsstriche setzt macht es nicht besser!