Eine Woche verspätet
Grambiner Brücke wieder frei

Sebastian Bohn von der Torgelower Firma ist mit letzten Arbeiten an der neuen Brücke in Grambin beschäftigt.
Sebastian Bohn von der Torgelower Firma ist mit letzten Arbeiten an der neuen Brücke in Grambin beschäftigt.
Thomas Krause

Lange hat es gedauert und vor allem in Grambin für manchen Ärger gesorgt. Jetzt ist die Brücke über die Zarow aber fertig.

Die Sanierung der Ortsdurchfahrt in Grambin wird die Anwohner und Pendler zwar noch weit bis ins neue Jahr belasten, mit der Übergabe der neuen Brücke ist aber zumindest eine Baustelle geschlossen, die im Dorf in den vergangenen Monaten für Verärgerung gesorgt hatte. Die Brücke sollte eigentlich schon vor einer Woche für Fußgänger und Radfahrer freigegeben werden. Doch nach Angaben von Anke Radlof, Sprecherin beim Landkreis Vorpommern-Greifswald, sind einige Nachbesserungsarbeiten notwendig gewesen. Nun kam nach einer sogenannten Zustandskontrolle, bei der alle beteiligten Firmen anwesend waren, durch die Behörde das vorläufige Okay. „Eine offizielle Abnahme ist Anfang des neuen Jahres vorgesehen“, sagte Anke Radlof. Die Gesamtkosten für den Brückenbau liegen bei 240 000 Euro.

Weiterführende Links