Unsere Themenseiten

:

Greif plant wohl für die Verbandsliga

Die Zukunft von Stefan Baumann (rechts, im Gespräch mit Greif-Boss Dietrich Lehmann) in Torgelow ist offen.  FOTO: Andy Bünning

VonThomas KrauseIn Grimmen bestreiten die U23-Fußballer aus Torgelow heute ihr letztes Saisonspiel. Spekuliert wird um Ex-Manager Steffen ...

VonThomas Krause

In Grimmen bestreiten die U23-Fußballer aus Torgelow heute ihr letztes Saisonspiel. Spekuliert wird um Ex-Manager Steffen Baumann.

Torgelow.Den ersten Matchball haben die U23-Fußballer des Torgelower SV Greif vergeben, heute wollen sie es besser machen: Eine Woche nach der 2:5-Heimpleite gegen Eintracht Schwerin und den dadurch verpassten vorzeitigen Klassenerhalt in der Verbandsliga hoffen die Schützlinge von Trainer Daniel Pankau beim Grimmener SV (Anstoß 15 Uhr) alles klar machen zu können.
Normalerweise ist die Greif-Reserve bereits durch, doch angesichts der noch immer unklaren Abstiegsregularien würden drei Punkte in Grimmen für absolute Sicherheit sorgen. „Es müsste wirklich schon alles gegen uns laufen, dass es uns noch erwischt. Aber darauf verlassen wollen wir uns nicht. Ein Abstieg aus der Verbandsliga wäre nicht lustig, so was tut jedem Fußballer weh“, sagte Pankau.
In Fall des Torgelower SV Greif würde der Abstieg wohl alle Planungen für die neue Saison über den Haufen werfen. Zwar will sich zurzeit niemand aus dem Verein zur Zukunft des TSV Greif äußern, doch alle Anzeichen sprechen dafür, dass die Vereinsoberen für einen Neuanfang in der Verbandsliga planen. Die endgültige Entscheidung, so hat es Präsident Dietrich Lehmann in der Vorwoche angekündigt, soll am
21. Juni fallen.
Ob es in Torgelow auch eine Zukunft für Steffen Baumann gibt, wird dann wohl auch geklärt sein. Der Ex-Manager, der immer noch als Berater für den Verein tätig ist, soll Gerüchten zufolge im Sommer endgültig den vorpommerschen Verein verlassen. Allerdings: „Das Thema stellt sich derzeit nicht, das hat auch nichts mit dem Ausgangs des Spiels der Zweiten zu tun. Ich bin vom Präsidenten mit besonderen Aufgaben beauftragt. Es gibt im Verein einige Unpässlichkeiten, die es zu erledigen gilt“, sagte Steffen Baumann. Die permanente Kritik an seiner Person in den vergangenen Monaten habe er sehr wohl vernommen, es gebe aber auch viele andere, die seine Arbeit schätzen würden. „Ich bin keiner, der wegläuft. Ich habe aber noch nie einen Verein erlebt wie den TSV Greif, wo jeder gleich die Hand aufhält, wenn er was für den Verein macht. Wenn man da denn etwas ändern will, ist es doch normal, dass einige Gift und Galle spucken“, sagte Baumann. Er müsse nicht in Torgelow arbeiten, habe andere Angebote. „Ich bin vor einem Jahr sozusagen von Autobahn hier hergeholt worden, um zu helfen“, sagte er.