FEUER IN DER SCHEUNE

Großes Holzlager mit Stall bei Ueckermünde abgebrannt

Warum brannte die Scheune in Lübs? Eine Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen. Drei Feuerwehren waren in der Nacht im Einsatz.
dpa
Nach Auskunft der Polizei ist der Brand in einer Scheune in Lübs vorsätzlich gelegt worden. ZVG/Feuerwehr
Lübs.

In Lübs, einem Ort westlich von Ueckermünde, ist am frühen Mittwochmorgen ein großes Holzlager abgebrannt. Wie ein Polizeisprecher in Neubrandenburg erklärte, hatte ein Anwohner die Flammen in dem rund 30 Meter langen und 6 Meter hohen Lager mit eingebautem Stall in der Schulstraße kurz nach 3 Uhr gemeldet.

Etwa 40 Feuerwehrleute der Wehren aus Lübs, Altwigshagen und Ueckermünde hätten ein Übergreifen des Brandes der 30 mal 4 Meter großen Scheune auf zwei Wohnhäuser verhindern können. Menschen oder Tiere wurden nicht verletzt.

Die Schadenshöhe und die genaue Ursache des Feuers seien noch unklar. Es bestehe der Verdacht der Brandstiftung, nach ersten Hinweisen lag kein Strom am Gebäude an. Am Vormittag wurden die letzten Glutnester gelöscht.

 

StadtLandKlassik - Konzert in Lübs

zur Homepage