Taff-am-Haff-Organisatorin Conny Bültmann hofft, dass der Hindernislauf in Ueckermünde am Pfingstwochenende wie Gepl
Taff-am-Haff-Organisatorin Conny Bültmann hofft, dass der Hindernislauf in Ueckermünde am Pfingstwochenende wie Geplant stattfinden kann. Bislang liegen etwa 350 Anmeldungen dafür vor. NK/Archiv
Veranstaltungen

Großes Sport-Event am Haff soll Pfingsten endlich steigen

Wegen Corona wurde es zwei Mal verschoben, nun soll „Taff am Haff” aber wirklich stattfinden. Das Event ist mehr als ein Hindernisrennen, auch Bands und DJs treten auf.
Ueckermünde

Conny Bültmann ist optimistisch. Nach zwei Anläufen, in den vergangenen zwei Jahren das erste Hindernisrennen der Haff-Region mit dem Titel „Taff am Haff“ stattfinden zu lassen, soll das Event nun in diesem Jahr über die Bühne gehen. Über mehrere Distanzen sollen Kinder und Erwachsene starten und dabei unterschiedliche Hindernisse überwinden. Gewissermaßen ein Langstreckenlauf mit mehreren Einlagen.

So war es für 2020 geplant, so war es auch für 2021 geplant – und in jedem Jahr hat Corona Cheforganisatorin Conny Bültmann einen ganz dicken Strich durch die Planung gemacht. Nun aber will sie gemeinsam mit Helfern und Unterstützern das Hindernisrennen endlich starten. Vorgesehen ist das Pfingstwochenende.

Lesen Sie auch: Extremsportler, Ueckermünde rechnet mit euch!

Schon 350 Anmeldungen

Und dass es trotz der mehrmaligen Verschiebungen gut werden könnte, davon geht die Organisatorin aus. „Aktuell haben wir etwa 350 Anmeldungen“, sagt sie. Einige Interessenten aus den Vorjahren seien zwar abgesprungen und hatten ihr Startgeld wiederbekommen. Andere haben sich von der Pandemie nicht abschrecken lassen, es sind sogar noch ein paar Neustarter dazugekommen. „Es ist gewissermaßen ausgeglichen, und ich hoffe, dass es noch mehr Teilnehmer werden“, sagt Conny Bültmann. Doch sie weiß auch, dass viele Leute der Pandemie wegen eher zögerlich damit sind, Tickets für Konzerte, Programme und eben auch solche Sportereignisse zu bestellen.

Die Planungen sind bereits soweit gediehen, dass nun nur noch Feinabstimmungen notwendig sein werden.

Gestartet werden kann laut Conny Bültmann über mehrere Distanzen. Das geht von Strecken für die kleinen Teilnehmerinnen und Teilnehmer und steigert sich dann. Dafür gibt es auch besondere Einteilungen. „Bambini“, das ist die Strecke über 800 Meter, Kids können zwei Kilometer laufen, die Kurzstrecke (Short) ist fünf, die Halbstrecke (Half) zehn Kilometer und die volle Strecke (Full) 20 Kilometer lang.

Live-Bands und mehrere DJs

Gestartet wird am Pfingstsonntag am Haffbad in Ueckermünde. Von dort führt die mit unterschiedlichen Hindernissen gespickte Strecke zum ehemaligen Speicher am Neuen Bollwerk in Ueckermünde, von dort geht es dann zum Gerätehaus der Feuerwehr und danach wieder zurück zum Haffbad. „Durch die Streckenführung vermieden wir, dass die Teilnehmer über die Ueckerbrücke müssen, das wäre womöglich ein Hindernis“, sagt Conny Bültmann.

Nicht nur für die Aktiven, auch für andere wird an diesem Pfingstwochenende auch kulturell einiges geboten. Robert Kriewitz macht zu Pfingsten eine Beachparty, und die Organisatoren von „Taff am Haff“ haben mehrere DJs, unter anderem DJ Anastasia Rose, und Live-Bands engagiert.

Mehr lesen: Die Anklamerin Pushän DJ lebt für die Musik

Trotz der ausgefallenen Taff-am-Haff-Läufe in den vergangenen zwei Jahren freut sich Conny Bültmann auf dieses Pfingstfest. „Ich hoffe, dass wir dann auch richtig gutes Wetter haben“, sagt sie. Und dieser Wunsch sollte Gehör finden. Schließlich ist „Taff am Haff 2022“ für das Seebad Ueckermünde das Auftakt-Event für die kommende Sommersaison.

taff-am-haff.de

 

zur Homepage