ABSAGE DER VERANSTALTER

Hafenfest fällt nächstes Jahr aus

Das Hafenfest zählt neben den Hafftagen und der Haff-Sail zu den drei großen Volksfesten in Ueckermünde. Doch Bauarbeiten machen den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung.
Christian Johner Christian Johner
Solche Party-Bilder vom Hafenfest im Ueckerpark wird es erst wieder 2020 geben.
Solche Party-Bilder vom Hafenfest im Ueckerpark wird es erst wieder 2020 geben. Katja Richter/Archiv
Ueckermünde.

Kein Ueckerpark, keine Party: Aller Voraussicht nach fällt das Hafenfest im Jahr 2019 flach. „Ich gehe fest davon aus, dass das Hafenfest im nächsten Jahr nicht stattfinden wird“, sagt Martin Wünscher von der Arbeitsgemeinschaft Hafenfest, die aus Gewerbetreibenden der Stadt Ueckermünde besteht und für die Ausrichtung verantwortlich ist.

Das Hafenfest zählt neben den Hafftagen und der Haff-Sail zu den drei großen Volksfesten in Ueckermünde. Normalerweise steigen die drei kulturellen Höhepunkte im Ueckerpark, doch der steht aufgrund der millionenschweren Umgestaltung im kommenden Jahr nicht zur Verfügung. „Im Moment sehen wir keinen Ausweichort, der ohne ein großes Risiko verbunden wäre“, sagt Wünscher und hofft, dass die Arbeiten am Ueckerpark bis zum Hafenfest 2020 fertiggestellt sind: „Ich bin relativ optimistisch, weil das Hafenfest ja immer zum Saisonende im August stattfindet.“

Auch die Hafftage und die Haff-Sail werden 2019 nicht in der gewohnten Form stattfinden. Die Stadt hatte allerdings angekündigt, dass die beiden Feste in einer abgespeckten Variante an nur einem einzigen Tag statt an einem Wochenende steigen werden. Als Austragungsort ist für die Hafftage der Platz bei der Feuerwehr und für die Haff-Sail der Strand denkbar.

StadtLandKlassik - Konzert in Ueckermünde

zur Homepage