STADTFEST IN GEFAHR

Hafftage fallen 2018 möglicherweise aus

Tausende Gäste strömen seit 54 Jahren zu den Hafftagen in Ueckermünde. Im kommenden Jahr könnte die beliebte Veranstaltung aber ausfallen. Schuld ist ein millionenschweres Bauprojekt.
Thomas Krause Thomas Krause
Im Ueckerpark finden zu den Hafftagen stets große Konzerte statt. Der Park soll umgebaut werden. Dabei gibt es Verzögerungen, die zum Sargnagel für die Veranstaltung werden könnten.
Im Ueckerpark finden zu den Hafftagen stets große Konzerte statt. Der Park soll umgebaut werden. Dabei gibt es Verzögerungen, die zum Sargnagel für die Veranstaltung werden könnten. Christopher Niemann/Archiv
Ueckermünde.

Die Hafftage, die in Ueckermünde seit 54 Jahren gefeiert werden und tausende Gäste anlocken, fallen im nächsten Jahr möglicherweise aus. Denn die Stadt wartet weiter auf die Fördermittel für die Sanierung des Ueckerparks, wo jährlich die drei großen Stadtfeste stattfinden.

Was ist mit der Haffsail und dem Hafenfest?

„Die Haffsail und das Hafenfest könnten an einen anderen Ort verlegt werden, das wäre kein Problem“, sagte Bauamtsleiter Jürgen Kliewe. Bei den Hafftagen sehe es aber anders aus. Eine Verlegung der Veranstaltung sei wegen der Größe und der Vielfalt der Schausteller nicht möglich. „Sollten wir mit der Sanierung des Ueckerparks wirklich erst im Frühjahr 2018 beginnen können, dann müssten die Hafftage mal ein Jahr ausfallen“, kündigte der Bauamtschef an.

Der Umbau des Areals des Ueckerparks gehört zu den wichtigsten Vorhaben der Haffstadt und soll insgesamt etwa 1,8 Millionen Euro kosten.

zur Homepage