POLIZEIEINSATZ

Bewohner verschwindet aus geschlossener Einrichtung

In Ueckermünde ist am Mittwoch ein Mann aus einer Wohneinrichtung auf dem Gelände der Klinik verschwunden. Polizisten fanden ihn später in der Stadt und brachten ihn zurück.
Nordkurier Nordkurier
Das Ameos-Klinikum in Ueckermünde (Archivbild)
Das Ameos-Klinikum in Ueckermünde (Archivbild) Frank Wilhelm
Ueckermünde.

Aus einer Klinik in Ueckermünde ist am Mittwoch ein Mann verschwunden, der aber später wieder gefunden und zurückgebracht werden konnte. Der 41-Jährige war aufgrund eines richterlichen Beschlusses zwangsweise in der Station untergebracht, heißt es von der Polizei. Der Mann war über einen Zaun geklettert und danach verschwunden.

Nach gut fünf Stunden Flucht hatte die Polizei den Mann in einem Getränkemarkt in Ueckermünde gefunden. Bei der Suche kam auch ein Spürhund des Polizeihauptreviers in Stralsund zum Einsatz.

Die Polizisten hatten den 41-Jährige wurde wieder zurück in das Ameos-Klinikum gebracht, wo sich nun das Pflegepersonal um ihn kümmert, wie es heißt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ueckermünde

zur Homepage