:

Jugendliche Ausreißer zurück in der Psychatrie

In Ueckermünde waren zwei Jugendliche abgehauen (Symbolbild).
In Ueckermünde waren zwei Jugendliche abgehauen (Symbolbild).
Patrick Pleul

Helle Aufregung in Ueckermünde: Ein 13- und ein 16-Jähriger waren am Dienstag aus der Jugendpsychiatrie des Klinikum abgehauen. Einer der Beiden brauchte dringend ärztliche Hilfe, weshalb mit Hochdruck nach ihnen gesucht wurde.

Die beiden 13- und 16-Jährigen verschwanden am Dienstag gegen 11.45 Uhr in unbekannter Richtung aus der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Klinikums Ueckermündes. Nach Angaben des behandelnden Arztes benötigt der Vermisste 16-Jährige dringend ärztliche Hilfe.

Die Polizei begann sofort mit den Suchmaßnahmen. Mit Erfolg: Bereits am späten Dienstagabend fand man die zwei Ausreißer in Eggesin. Sie wurden an  die Kinder- und Jugendpsychatrie in Ueckermünde übergeben.

Die Polizei bedankte sich anschließend bei der Bevölkerung und den Medien für die Unterstützung.