Aus dem Tierheim
Katze Rosalie sehnt sich nach ganz viel Liebe

Die sehr verschmuste Rosalie lässt sich von Justin Dittmar von der Tierschutzjugend nur allzu gerne streicheln.
Die sehr verschmuste Rosalie lässt sich von Justin Dittmar von der Tierschutzjugend nur allzu gerne streicheln.
ZVG

Fundtiere haben oft schon ein schweres Schicksal hinter sich. Deshalb verdienen sie es umso mehr, ein liebevolles Zuhause zu bekommen – wie dieses Kätzchen.

Rosalie muss wie so viele Tiere schreckliche Erlebnisse verarbeiten. Wie so viele kämpft sie tapfer schweigsam um ihr kleines Leben. Und auch wie so viele sehnt sie sich nach einem Zuhause.

Die fast ganz rote Katze ist vor zwei Jahren geboren. Direkt vom Fundort musste die schwer verletzte Katze in die Tierklinik gefahren werden. Die sehr schlimme Pfotenverletzung ließ nur noch die Amputation des rechten Vorderbeines zu. Seit Ende 2018 lebt sie nun im Tierheim in Sadelkow, das auch Fundtiere aus dem Peenetal und der Region Uecker-Randow aufnimmt.

Rotfell mit sanftmütigem Wesen

Obwohl sie sich mit ihrer Behinderung sehr gut arrangiert, ist eine Stubenhaltung, eventuell kontrollierter Auslauf, für die kleine Rote ein wichtiges Thema. Ihre Artgenossen merken schnell ihre Einschränkung und mobben sie dafür. Das könnte draußen gefährlich werden.

Ob das Fellchen oder das Wesen dieser anhänglichen „Maus“ weicher ist, lässt sich schwer sagen. Die Meinung, aus Mitleid und wegen ihrer verschmusten Art würde diese Katze sofort vermittelt werden, erweist sich bisher als Irrtum. Rosalie sehnt sich nach Ruhe und mit jeder liebevollen Hand hofft sie wohl, dass diese bald ganz zu ihr gehört. Fragen beantworten gern die Mitarbeiter des Tierheimes in Sadelkow unter der Telefonnummer 039606-20597.