Gottschalk-Nachfolge

Kerstin Pukallus ist neue Torgelower Bürgermeisterin

Die bisherige Leiterin des Torgelower Bauamtes hat sich bei der Bürgermeisterwahl recht deutlich gegen den einzigen Gegenkandidaten, Dan Schünemann, durchgesetzt.
Lutz Storbeck Lutz Storbeck
Gegen 19 Uhr stand es fest: Kerstin Pukallus ist zur neuen Bürgermeisterin von Torgelow gewählt worden - Staatssekretär Patrick Dahlemann (SPD) war der erste Gratulant.
Gegen 19 Uhr stand es fest: Kerstin Pukallus ist zur neuen Bürgermeisterin von Torgelow gewählt worden – Staatssekretär Patrick Dahlemann (SPD) war der erste Gratulant. Lutz Storbeck
0
SMS
Torgelow.

Es ist vorläufig, aber am Ergebnis wird sich wohl kaum noch etwas ändern: Kerstin Pukallus hat die Torgelower Bürgermeisterwahl mit etwa 71 Prozent der Wählerstimmen für sich entschieden und wird für die nächsten neun Jahre die Amtsgeschäfte im Rathaus führen. Die Auswahl an Bewerbern für den Bürgermeistersessel war überschaubar. Zwei Kandidaten sind angetreten, um den Posten in Torgelow zu übernehmen, nachdem Amtsinhaber Ralf Gottschalk nach schwerer Krankheit im September verstorben war.

Die Torgelower konnten sich entscheiden, ob Kerstin Pukallus, die 55-jährige Bauamtsleiterin und eine der bisherigen Vize-Bürgermeisterinnen, oder der 43-jährige Elektroinstallateur Dan Schünemann, Stadtvertreter für die „Alternative für Torgelow”, künftig die Geschicke der Stadt lenken soll. Beide Kandidaten sind als Einzelbewerber ins Rennen gegangen, haben aber durchaus ihre Unterstützer in der Stadt. Bei Kerstin Pukallus waren dies unter anderem die SPD, die Linkspartei und das Bürgerbündnis Uecker-Randow, in dem auch Ralf Gottschalk seine politische Heimat gehabt hatte.

Etwa 7700 wahlberechtigten Torgelowerinnen und Torgelower ab 16 Jahren waren aufgerufen, sich für einen der beiden Bewerber zu entscheiden. Einige Wähler hatten bereits im Vorfeld des Wahlsonntages per Briefwahl abgestimmt. Die Wahlbeteiligung lag bei 56 Prozent.

Angriffe auf Bürgerbüro und Wahlplakate

Gegen 19 Uhr konnte Wahlleiter Peter Krause das vorläufige Wahlergebnis mitteilten, nachdem die Wahlzettel aus allen acht Wahllokalen ausgewertet waren. 2954 Stimmen für Kerstin Pukallus, 1205 Stimmen für Dan Schünemann – so lautet das vorläufige, noch nicht amtliche Ergebnis der Wahl.

Auch wenn es keine Zwischenfälle in und vor den Wahllokalen gab, so trüben doch die Attacken auf das Büro des Staatssekräters, Landtagspolitikers und Torgelower SPD-Stadtvertreters Patrick Dahlemann den Wahlkampf – beim jüngsten Angriff hat ein Pflasterstein eine Scheibe seines Bürgerbüros beschädigt. Auch die Wahlplakate vom parteilosen Dan Schünemann sind in den ersten Novembertagen mehrfach beschädigt worden. Die Polizei hat in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen.