Musik für Kranke

Kunst-Aktion erfreut Patienten und Klinik-Mitarbeiter

Seit Wochen stehen Ärzte und Pflegekräfte unter besonderem Druck und erst seit wenigen Tagen dürfen Patienten in den Krankenhäusern wieder Besuch empfangen. Musikschüler hatten sich da ein besonderes Dankeschön einfallen lassen.
Pflegedirektor Wolf Steffen Schindler übergibt eine Spende an Harald Winter vom Förderverein der Kreismusikschule Ue
Pflegedirektor Wolf Steffen Schindler übergibt eine Spende an Harald Winter vom Förderverein der Kreismusikschule Uecker-Randow. ZVG
Ueckermünde

Mit ihrer Aktion „Musik im Pavillon“ begeisterten die Musikschüler und der Förderverein der Kreismusikschule Uecker-Randow Tag für Tag Patienten und Mitarbeiter im AMEOS Klinikum Ueckermünde in der Zeit der Corona-Einschränkungen. Aber auch die jungen Musiker erhielten so die Möglichkeit, in täglich wechselnder kleiner Besetzung, öffentlich zu spielen und zu proben.

Geld für die nötigen Schutzwände

„Wir möchten mit unserem Projekt allen Mitarbeitern des Krankenhauses für ihre Arbeit danken“, sagte Dr. Heidemarie Winter, Präsidentin des Rotary Clubs Ueckermünder Heide. Der Verein hatte in Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Kreismusikschule Uecker-Randow und dem Oberarzt Dr. Althaber dieses Projekt initiiert. Vom Klinikum gab es nun zum Ende des Konzertreigens eine Spende für den Förderverein, die einen Teil der Kosten für die mobilen Schützwände deckt, die auch weiterhin bei Auftritten zum Einsatz kommen können, um Musiker und Publikum vor Infektionen zu bewahren.

 

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ueckermünde

zur Homepage