Unsere Themenseiten

:

Leos Sporthalle wird neu und modern

Planer, Minister und Bürgermeister schauen sich die Sporthalle schon mal auf dem Papier an.  FOTO: S. weirauch

Leopoldshagen.Die Tage des Blechdachs und der alten Toiletten in der Sporthalle Leopoldshagen sind gezählt. Endlich ist Geld da, um die Halle zu sanieren. ...

Leopoldshagen.Die Tage des Blechdachs und der alten Toiletten in der Sporthalle Leopoldshagen sind gezählt. Endlich ist Geld da, um die Halle zu sanieren. Planungschef Thorsten Haker aus Neubrandenburg hat die Umbaupläne schon dabei. Gemeinsam mit Bürgermeister Werner Hackbarth zeigt er Innenminister Lorenz Caffier, wie die Halle künftig aussehen wird. Da macht der Sportunterricht gleich noch mal so viel Spaß. Immerhin lernen an der Kleinen Grundchule Leopoldshagen zurzeit 51 Schüler. Im nächsten Schuljahr werden es 56 sein, und dann jedes Jahr mehr. Sogar aus Torgelow und Ueckermünde kommen mittlerweile schon Kinder nach Leopoldshagen. Aber auch 120 Vereinssportler nutzen die Sporthalle der Haffgemeinde. Sie alle hoffen schon lange auf bessere Bedingungen. In Zeiten knapper Kassen wagt sich jedoch kaum eine Kommune an so große Sanierungsprojekte. Bürgermeister Hackbarth meint: Gerade jetzt müssen wir etwas für die Zukunft der Haffgemeinden tun. Mit
121 000 Euro aus der Sportförderung und 341 000 Euro Kofinanzierungshilfe des Landes sowie 104000 Euro aus der Gemeindekasse kann die Sporthallensanierung nun beginnen. Komplett erneuert werden Dach, Fassade einschließlich Wärmedämmung, Fußboden und Sanitärbereich. Bis zum Jahresende soll alles fertig werden. Abriss und Neubau wären doppelt so teuer geworden.wei