:

Mindestens eine Woche Straßensperrung in Eggesin

In der Stettiner Straße in Eggesin sollen Ende Oktober insgesamt sieben Eichen gefällt werden. Im Frühjahr werden dafür neue Bäume gepflanzt. 
In der Stettiner Straße in Eggesin sollen Ende Oktober insgesamt sieben Eichen gefällt werden. Im Frühjahr werden dafür neue Bäume gepflanzt.
Thomas Krause

In Eggesin müssen uralte Eichen gefällt werden. Die Stadt sieht keine andere Möglichkeit, es gehe um die Sicherheit. Die betreffende Straße wird für mindestens eine Woche voll gesperrt.

In der letzten Oktoberwoche sollen in der Stettiner Straße in Eggesin sieben Eichen gefällt werden, die dort teilweise schon mehr als 140 Jahre stehen. Wegen der Fällungen wird die Stettiner Straße ab dem 23. Oktober mindestens für eine Woche voll gesperrt sein, sagt Dirk Langner vom zuständigen Ordnungsamt.

Jeder einzelne Ast wird einzeln abgeschnitten

Das dürfte vor allem älteren Eggesinern nicht gefallen. Aber nach Ansicht der Verantwortlichen im Rathaus gibt es keine andere Lösung: „Das Problem ist, dass wir die riesigen Bäume nicht einfach fällen können, weil sie innen derart ausgehöhlt sind, dass niemand sagen kann, in welche Richtung sie fallen würden. Die Gefahr wäre viel zu groß, dass etwas passiert.” Deshalb werde jeder Ast, jeder Zweig sozusagen einzeln abgeschnitten und das koste Zeit.

Für die Zeit der Vollsperrung wird eine Umleitung ausgewiesen; Anwohner würden ihre Grundstücke aber jederzeit erreichen können.