STADT-LAND-KLASSIK

Neue Philharmonie lässt altes Gemäuer in Eggesin erbeben

Mehr als 350 Menschen erlebten die Neue Philharmonie MV in der Eggesiner Lutherkirche. Die Hoffnung der Pastorin und der Organisatoren ging auf.
Frank Wilhelm Frank Wilhelm
Andreas Schulz und die Neue Philharmonie MV haben das Publikum in der Eggesiner Lutherkirche am Sonntagnachmittag mit Prokofjew und Dvorák begeistert.
Andreas Schulz und die Neue Philharmonie MV haben das Publikum in der Eggesiner Lutherkirche am Sonntagnachmittag mit Prokofjew und Dvorák begeistert. Frank Wilhelm
Die Kirche war nahezu bis auf den letzten Platz gefüllt.
Die Kirche war nahezu bis auf den letzten Platz gefüllt. Frank Wilhelm
Dirigent Andreas Schulz heizte seinen Musikern ordentlich ein – und die dem Publikum.
Dirigent Andreas Schulz heizte seinen Musikern ordentlich ein – und die dem Publikum. Frank Wilhelm
Der Raum ist nicht gedacht für klassische Konzerte – aber durchaus geeignet.
Der Raum ist nicht gedacht für klassische Konzerte – aber durchaus geeignet. Frank Wilhelm
Eggesin.

Der Auftakt der vierten „Stadt.Land.Klassik”-Tour der Neuen Philharmonie MV durch den Nordosten wurde zu einem Härtetest für die Lutherkirche Eggesin. Schließlich geht es bei der 8.  Sinfonie von Antonin Dvorák richtig zur Sache, insbesondere dann, wenn Bläser, Streicher und Schlagwerker die Schlussakkorde des Meisterwerks des tschechischen Komponisten anstimmen. Die Stimmgewalt setzte den mehr als 100 Jahre alten Mauern ordentlich zu. Zumal es nicht zum Besten steht mit dem Zustand der Kirche. Aber, letztlich hielten die alten Mauern der klassischen Musik natürlich stand.

Der Sanierungsbedarf ist hoch, weshalb ein Eggesiner Verein zusammen mit Pastorin Sandra Kussat-Becker um den Erhalt kämpft. Aktivitäten wie die Stadt.Land.Klassik-Tour der Neuen Philharmonie MV sollen das Anliegen der Kämpfer für die Kirche befördern.

„Wundervolle Idee”

Gerade deshalb war Sandra Kussat-Becker sehr glücklich, dass mehr als 350 Gäste am Sonntagnachmittag den Weg in die Lutherkirche gefunden hatten. „Es ist eine wundervolle Idee, die klassische Musik zu den Menschen zu bringen“, lobte die Pastorin die Ideengeber: Andreas Schulz, der Gründer und Chef der neuen Philharmonie MV, und Lutz Schumacher, Geschäftsführer der Nordkurier-Mediengruppe.

Die beiden übernahmen denn auch die Hauptrollen beim Konzert. Schulz wirbelte als Dirigent. Schumacher, ein ausgemachter Klassik-Fan übernahm dieses Mal nicht nur die Moderation, sondern auch die erzählerische Begleitung von Sergej Prokofjews sinfonischem Märchen „Peter und der Wolf“. Und siehe da, in das mehr als 80 Jahre alte Stück lassen sich sogar Anspielungen auf die aktuellen Wolfsdebatten unterbringen ...

Es folgen vier weitere Konzerte im Nordosten

„Klassische Musik geht ins Ohr und bleibt lange im Herzen. Sie zaubert oft auch ein Lächeln ins Gesicht“, hatte Pastorin Sandra Kussat-Becker zur Begrüßung gesagt. Dass das wahr ist, davon konnte man sich nach dem Konzert überzeugen. Das Lächeln war vielen Konzertbesuchern auf dem Nachhauseweg anzusehen, nachdem es stehende Ovationen für die jungen Musiker gegeben hatte.

Christina und Hans-Joachim Eick aus Torgelow hatten bereits während der Pause gestrahlt. „Das Konzert ist sehr gut. Die Musik, die Fröhlichkeit und die Internationalität der Musiker.“ Familie Eick würde sich freuen, die Neue Philharmonie irgendwann bald auch in Torgelow begrüßen zu können.

In den nächsten Tagen folgen im Nordosten vier weitere Konzerte: Wer kann, sollte sich eines davon nicht entgehen lassen!

Das sind die weiteren Termine der vierten Tournee

Programm:
Antonin Dvorák: „Sinfonie Nr. 8 G-Dur“
Sergej Prokofjew: „Peter und der Wolf“

  • Waren (Müritz), 9. April, 19 Uhr, Bürgersaal 
    Programmänderung: Ludwig van Beethoven „Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll“, Solist: Daniel Seng, A. Dvorák „Sinfonie Nr. 8 G-Dur“
  • Pasewalk, 10. April, 19 Uhr, Historisches U
  • Anklam, 11. April, 19 Uhr, Käthe-Kollwitz-Schule (Baustraße 56)
  • Malchow, 12. April, 19 Uhr, Werleburg 

Tickets
gibt es in der Buchhandlung Graupner in Eggesin, in den Stadtinformationen Waren, Pasewalk, Anklam, Malchow, in den Servicepunkten des Nordkurier in Neubrandenburg, Friedrich-Engels-Ring 29 und Turmstraße 13, unter der kostenfreien Telefonnummer: 0800 4575033 sowie im Internet 

zur Homepage