TOURISMUS

Neues Feriendorf an der Randow geplant

Mit dem Bau von mehreren Ferienhäusern, Caravanstellplätzen und Campingflächen soll die Nachfrage nach mehr Übernachtungsmöglichkeiten für Urlauber in Eggesin gedeckt werden.
Christian Johner Christian Johner
Hier auf dieser Fläche direkt an der Randow in Eggesin sollen sich bald Touristen wohlfühlen.
Hier auf dieser Fläche direkt an der Randow in Eggesin sollen sich bald Touristen wohlfühlen. Christian Johner
Die Naturparkstation „Am Stettiner Haff“ befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite der Randow.
Die Naturparkstation „Am Stettiner Haff“ befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite der Randow. NK-Archiv
Eggesin.

Direkt an der Randow in Eggesin könnte schon bald ein kleines Feriendorf entstehen. „Wir wollen den Tourismus erweitern“, sagt Kathrin Gumprecht, die zusammen mit ihrem Mann Andreas plant, auf dem ehemaligen Gelände der Firma Instrutec westlich der Randow das touristische Angebot in Eggesin auszubauen. Fünf bis zehn Ferienhäuser, Caravanstellplätze und Campingflächen sollen auf der 6900 Quadratmeter großen Fläche entstehen. „Der Bedarf ist da“, betont Kathrin Gumprecht, deren Eltern Detlef und Bärbel Ertelt den benachbarten Wasserwanderrastplatz in Eggesin betreiben. „Wir haben dort zwei Ferienhäuser, mit denen wir zumindest für die Hauptsaison immer sehr früh ausgebucht sind“, sagt Kathrin Gumprecht. Beide Ferienhäuser sind für jeweils vier Personen ausgelegt, was offenbar nicht immer der Nachfrage entspricht: „Wir haben Anfragen auf größere Häuschen, aber auch auf Ferienhäuser für nur zwei Personen“, sagt Kathrin Gumprecht.

2021 soll der Campingbetrieb losgehen

Derzeit ist der Bebauungsplan „Sondergebiet Tourismus an der Randow“ in der Stadtverwaltung in Eggesin öffentlich ausgelegt. Ziel des Bebauungsplans und somit die Vorstellung der Stadt ist die planungsrechtliche Regelung für die Errichtung und Nutzung von touristischen Anlagen. Bis alle Genehmigungen und Zusagen durch sind, wird noch ein wenig Zeit ins Land gehen. „Wir hoffen, dass wir 2021 mit dem Campingbetrieb loslegen können“, sagt Kathrin Gumprecht, die betont, dass es keine Dauercamper geben wird: „Dafür ist der Platz einfach zu klein.“ Allerdings gibt es die Idee, den Belegungszeitraum für die Ferienhäuser zu erweitern. „Das ist bisher von April bis Oktober möglich. Der Wunsch besteht, die Saison zu verlängern oder auch an Weihnachten oder zu Silvester etwas anzubieten“, sagt Kathrin Gumprecht. Um das Projekt zu verwirklichen, werden auch Serviceeinrichtungen benötigt. Dazu gehören eine Rezeption, Sanitäranlagen und auch eine gastronomische Einrichtung.

Optimale Lage

Die Lage in Eggesin für solch ein touristisches Angebot könnte wohl kaum besser sein. Es bestehen in unmittelbarer direkte Verkehrsanbindungen und weitere Angebote für Urlauber: Auf der anderen Seite der Randow befindet sich der Bahnhof, die Naturparkstation „Am Stettiner Haff“ und auch das Kahnschifferzentrum.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Eggesin

zur Homepage