BAUARBEITEN

Pfusch an der neuen Bühne in Ueckermünde

Weil Handwerker beim Bau der neuen Bühne im Ueckermünder Ueckerpark nicht ordentlich gearbeitet hatten, scheiterte die Komplett-Abnahme der Bauarbeiten. Jetzt muss eine Firma aus Torgelow Putzarbeiten nachbessern.
Das Gerüst ist weg, der Bau fast vollständig von der Stadt Ueckermünde abgenommen. Die neue Ueckerbühne im
Das Gerüst ist weg, der Bau fast vollständig von der Stadt Ueckermünde abgenommen. Die neue Ueckerbühne im bereits nahezu sanierten Ueckerpark hat allerdings einen Makel: Die Putzarbeiten an der rechten Wand sind mangelhaft. Holger Schacht
Ueckermünde ·

Eigentlich hätte die neue Bühne im Ueckerpark Ende vergangenes Jahr fertig sein sollen. Ist sie im Grunde auch. Doch es gibt noch Pfusch, der nachgebessert werden muss. An der rechten Wand der weißen und futuristisch anmutenden Bühne sind die Putzarbeiten missglückt. Bei Tageslicht zeigen sich Dellen und Risse an der Wand, die sauber und gerade verputzt sein müsste. „Deutsche Handwerkskunst stelle ich mit anders vor“, sagte Ueckermündes Bürgermeister Jürgen Kliewe bei der Abnahme und forderte von der für die Putzarbeiten verantwortlichen Firma aus Torgelow Nachbesserung.

Alle anderen Arbeiten winkte Kliewe bei der Abnahme durch, zeigte sich ansonsten hochzufrieden. „Wir sind froh, mit den beteiligten Planern einen sehr guten Griff gemacht zu haben und auch die Baufirmen erwiesen sich bis auf die eine Ausnahme als zuverlässige Partner“, sagte Kliewe. Der erwartet, dass die Putz-Nachbesserung erfolgt, „wenn kein Frost mehr erwartbar“ sei und „spätestens Ende April“ abgeschlossen sein müsse.

Die Ueckerpark-Sanierung kostet drei Millionen Euro

Wie und wann der dann komplett sanierte Ueckerpark eröffnet wird, ist unklar. Beim Richtfest Ende September hatte Kliewe ein „Eröffnungskonzert im Frühjahr“ in Aussicht gestellt. Davon rückte er jetzt teilweise ab. „Ob wir mit einem Konzert oder bei der Haff-Sail eröffnen, ist noch offen.“ Die 16. Ueckermünder Haff-Sail findet in diesem Jahr laut Stadtverwaltung vom 5. bis 7. Juni statt.

Mit der Einhaltung des Zeitplanes für die Sanierung des Ueckerparks hatte es im Ueckermünder Rathaus ein deutliches Aufatmen gegeben. Denn die Fördergelder aus dem EU-finanzierten EFRE-Fonds und die Infrastrukturmittel des Wirtschaftsministeriums für das rund drei Millionen teure Prestige-Projekt mussten noch 2019 verbraucht werden. „Bei einem derart großen Projekt weiß man nie so genau, wo man landet, doch wir konnten eine Punktlandung hinlegen“, sagte Kliewe.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ueckermünde

zur Homepage