Kurs auf Rügen nimmt die Pommernkogge „Ucra“ und wird im Sassnitzer Hafen anlegen, um sich dort Besuchern zu
Kurs auf Rügen nimmt die Pommernkogge „Ucra“ und wird im Sassnitzer Hafen anlegen, um sich dort Besuchern zu präsentieren. NK-Archiv
Rügener Hafentage

Pommernkogge „Ucra“ nimmt Kurs auf die Insel Rügen

Erstmals wird die Crew der Pommernkogge in diesem Jahr zu Gast sein bei den Rügener Hafentagen. Wer möchte, kann mit der „Ucra“ nach Sassnitz segeln und auch wieder zurück.
Ueckermünde

Es ist nur eine Frage der Zeit gewesen, bis die Pommernkogge „Ucra“ auch einmal ganz offiziell und mit allen Ehren in einem Hafen der Insel Rügen festmachen würde. Der Legende nach soll auf dem und um das Eiland herum der berühmt-berüchtigte Piratenhauptmann Klaus Störtebeker sein Unwesen getrieben haben. Und der war stets auf der Jagd nach Beute. Die wiederum befand sich zumeist in den Laderäumen der Hansekoggen, die damals auf der Ostsee in großer Zahl unterwegs waren.

Dass es in diesem Jahr aber einen Piratenangriff auf die „Ucra“ geben wird, scheint eher unwahrscheinlich. Die Pommernkogge nimmt am 7. Juli Kurs auf Rügen und steuert den Sassnitzer Hafen an. Der Empfang dort wird freundlich sein, denn es gibt eine persönliche Einladung des Bürgermeisters der Hafenstadt Sassnitz, Frank Kracht.

Lesen Sie auch: Bildhauer wirbt für Max Schmeling und Pommernkogge an A20

Noch freie Plätze fürs Übersetzen

Es wird nicht nur ein netter Törn sein, den die Koggencrew unternimmt. Der Torgelower Traditionsschiffverein Ucra – Die Pommernkogge möchte den Gästen und Urlaubern der Rügener Hafentage den authentischen Nachbau einer Hansekogge um 1430 präsentieren und täglich Ausfahrten zu den Kreidefelsen anbieten. Passagiere mit Interesse am Segeln können bei diesen Kurztörns selbst mit Hand anlegen und praktische Erfahrungen beim Segeln des einmaligen Rahseglers machen.

Die Überfahrt vom Heimathafen Seebad Ueckermünde nach Sassnitz mit der ehrenamtlichen Crew am Donnerstag, 7. Juli, wird ein zehnstündiger Törn sein. Der geht von Ueckermünde über Swinemünde bis nach Sassnitz. Die Ankunft im Hafen Sassnitz ist für etwa 18 Uhr geplant.

Nach dem Anlegen haben Gäste die Möglichkeit, beim Open Ship das Traditionsschiff zu besichtigen. „Für das Übersetzen sind noch freie Plätze verfügbar, Preis pro Person 99 Euro“, teilt der Koggenverein mit.

Auch interessant: ▶ Neue Pommernkogge „Ucra” begeistert Manuela Schwesig

Tägliche Ausfahrten zu den Kreidefelsen

Von Freitag, 8. Juli, an bis zum Sonntag, 10. Juli, werden täglich jeweils von 10 bis 14 und von 16 bis 20 Uhr vierstündige Ausfahrten im Kielwasser der Hanse zu den Rügener Kreidefelsen und zurück angeboten. „Zwischen den Ausfahrten besteht die Möglichkeit, das Traditionsschiff im Sassnitzer Hafen zu besichtigen“, lädt die Ehrenamtscrew Besucher ein.

Am Montag, 11. Juli, beginnt um 8 Uhr die Rückfahrt von Sassnitz zum Heimathafen Seebad Ueckermünde mit wiederum einem zehnstündigen Törn Sassnitz-Swinemünde-Ueckermünde. Freie Plätze zum Mitfahren sind für diese Fahrt ebenfalls noch verfügbar, der Preis beträgt 99 Euro.

Die Crew des Torgelower Traditionsschiffvereins freut sich schon darauf, Gäste und Urlauber der Stadt Sassnitz, Insel Rügen und Umgebung auf der „Ucra“ begrüßen zu können.

Tickets können beim Traditionsschiffverein über Telefon 0172 3944419, direkt am Schiff oder hier gebucht werden.

Mehr lesen: Das Backfisch-Rezept in der Ueckermünder Fischoase stammt noch von Rosi

 

zur Homepage