Die Feuerwehren am Haff mussten mehrmals ausrücken, um Wasser abzusaugen.
Die Feuerwehren am Haff mussten mehrmals ausrücken, um Wasser abzusaugen. © marc-borchert/EyeEm - stock.adobe.com
Mehrere Einsätze

Regen fordert Feuerwehren am Haff

Die Feuerwehren mussten in den vergangenen Tagen in Ueckermünde, Lübs und Altwigshagen ausrücken. Die Einsätze lagen aber nicht nur am Regen.
Ueckermünde

Der Herbst hält auch die freiwilligen Feuerwehren am Haff auf Trab. Am schmuddeligen und verregneten Donnerstag mussten die Freiwilligen Feuerwehren Ueckermünde und Bellin mit rund 20 Einsatzkräften in die Grabenstraße ausrücken. „Dort stand Wasser. Es ist auch immer wieder Wasser nachgelaufen, sodass wir von 16 bis 21 Uhr im Einsatz waren, um das Wasser abzupumpen”, sagte Ueckermündes Wehrführer Roland Till.

Auch ein Brandeinsatz

Auch die Freiwillige Feuerwehr Lübs hatte am Donnerstagabend mit den Folgen des Regenwetters zu kämpfen. Die Kameraden wurden gegen 17.30 Uhr alarmiert, um in der Dorfstraße Wasser abzusaugen. Bereits in der Nacht zum Donnerstag war die Freiwillige Feuerwehr Lübs zusammen mit den Feuerwehren aus Ferdinandshof, Altwigshagen und Wietstock im Einsatz, um einen Ödlandbrand in der Hauptstraße in Altwigshagen zu löschen.

zur Homepage