URLAUB IN VORPOMMERN

Riesen-Werbebanner wirbt in Ueckermünde für den Tourismus

Vorpommern ist ja nicht erst seit diesem Jahr eine beliebte Urlaubsregion. Aber besondere Umstände bringen mehr Gäste in die Region.
Auch der Ueckerich, das Maskottchen des Seebades, durfte bei der offiziellen Bannereinweihung mit MV-Landtagspräsidentin
Auch der Ueckerich, das Maskottchen des Seebades, durfte bei der offiziellen Bannereinweihung mit MV-Landtagspräsidentin Birgit Hesse (4. v. li.) nicht fehlen. Katja Richter
Vorpommern.

Mit der prominentesten Stelle, nämlich dem Neptun Hotel in Warnemünde kann der Speicher am Ueckermünder Bollwerk zwar nicht ganz mithalten, aber immerhin wurde er als zweiter offizieller Standpunkt auserkoren, um solch ein riesiges Werbebanner einzuweihen.

Mit der Botschaft „Mecklenburg-Vorpommern. Wir sind Urlaubsland. Sei dabei. Zeig Herz. Auch deine Stimme bestimmt die Stimmung.“ startete das Land zu Pfingsten eine Werbekampagne, die den Startschuss für ein „positives Tourismusklima“ setzen soll. In einem weiteren Schritt wird die Initiative in die Regionen getragen – zunächst nach Vorpommern. Ziel der Initiative ist es, das Vertrauen in den Tourismus zu stärken oder wiederherzustellen.

In Anwesenheit von Birgit Hesse, Präsidentin des Landtages und auch des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern, dazu Vorpommern-Staatssekretär Patrick Dahlemann (SPD), Tobias Woitendorf, Geschäftsführer des Tourismusverbandes, den Bürgermeistern der Region, der Wasserwacht Uecker-Randow und weiteren geladenen Gästen wurde am Freitag nun das zweite Banner offiziell eingeweiht.

„Großer Wirtschaftsfaktor”

„Das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern lebt von Gästen, die zwischen Ostseeküste und Seenplatte die schönsten Tage im Jahr verbringen. Wir sind froh, dass das auch in diesem Jahr bislang so gut gelingt. Es ist an der Zeit, die Weichen für eine Tourismuskultur zu stellen, deren Grundpfeiler Bewusstsein und Akzeptanz für einen nachhaltigen und fairen Tourismus sind und die über alle wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bereiche getragen wird“, sagte Landtagspräsidentin Birgit Hesse (SPD).

Patrick Dahlemann ergänzte: „Der Tourismus ist gerade für Vorpommern ein großer Wirtschaftsfaktor, liegen doch die großen Anziehungspunkte im östlichen Landesteil. Umso wichtiger ist der Start in den sicheren Tourismus. Hierfür haben wir mit der Branche richtige Standards entwickelt.“

Schon von der Brücke aus ist das riesige Banner nun zu sehen, und zwar nicht mit irgendwelchen Models, sondern mit Menschen aus der Region, die für den Tourismus stehen. So wie Ferienhaus-Vermieterin Susann Langer aus Meiersberg,.

Dahlemann bedankte sich auch bei den Vertretern der Wasserwacht, ohne die ein sicherer Tourismus in unserer Region nicht möglich wäre. Diese nutzten den Termin auch gleich und präsentierten ihr neues Strand-Rettungsboot.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Vorpommern

Kommende Events in Vorpommern (Anzeige)

zur Homepage