PLÖTZLICH GENEHMIGUNG NÖTIG

Schreiben vom Amt irritiert Ueckermünder Schiffsführer

Für das Befahren von Uecker und Randow brauchen Skipper künftig eine Genehmigung. Willkür, sagt Jürgen Kindl vom Bootsverein „Köhnscher Kanal“. Keine Willkür, sondern die Durchsetzung geltenden Rechts, sagt die Kreisverwaltung.
Wenn Jürgen Kindl mit seinem Boot künftig von Ueckermünde aus nach Eggesin will, braucht er eine Genehmigung. D
Wenn Jürgen Kindl mit seinem Boot künftig von Ueckermünde aus nach Eggesin will, braucht er eine Genehmigung. Dagegen will er zur Not auch juristisch vorgehen.. Lutz Storbeck
Ueckermünde ·

Für einigen Wirbel hat ein Schreiben aus der Kreisverwaltung gesorgt, das Jürgen Kindl vom Ueckermünder „Sportbootverein Köhnscher Kanal V“ erreicht hat. Darin geht es um die „Befahrung von Uecker und Randow“, wie es im Titel heißt. Genauer gesagt: um die Bedingungen, die Skipper mit motorisierten Sportbooten jetzt erfüllen müssen, wenn sie auf der Uecker ab der Ueckerbrücke in...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ueckermünde

zur Homepage