MIT BLUMEN GELOCKT

Sechsjährige in Ferdinandshof schwer sexuell missbraucht

Ein sechsjähriges Mädchen ist in Ferdinandshof offenbar sexuell missbraucht worden. Ein Tatverdächtiger ist in Untersuchungshaft.
Der Fall löste bereits am Sonnabend einen größeren Polizeieinsatz in Ferdinandshof aus.
Der Fall löste bereits am Sonnabend einen größeren Polizeieinsatz in Ferdinandshof aus. Christopher Niemann
Ferdinandshof.

In Ferdinandshof ist am Samstagnachmittag ein sechs Jahre altes deutsches Mädchen nach derzeitigem Ermittlungsstand von einem 18-jährigen Deutschen schwer sexuell missbraucht worden. Er soll das spielende Kind im Wohnumfeld zunächst angesprochen und mit Blumen gelockt haben, wie die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg und das Polizeipräsidium Neubrandenburg am Montag mitteilten. Anschließend habe er sie mitgenommen und soll sie auf einer Wiese schwer sexuell missbraucht haben.

Ein Spielkamerad des Kindes hatte dem Vater des Mädchens Bescheid gegeben, dass das Kind mit einem Mann mitgegangen sei, heißt es. Der Vater informierte demnach sofort die Polizei. Es folgte eine großangelegte Suchaktion mit Beamten aus den Revieren Ueckermünde, Anklam, Pasewalk und Friedland sowie mit Unterstützung durch Suchhunde. Nach etwa einer Stunde fanden Beamte das Mädchen und den Tatverdächtigen im Umfeld der Bahnhofstraße.

Nach ersten Erkenntnissen kannten sich der Tatverdächtige und das Mädchen vom Sehen. Der Tatverdächtige wurde der Haftrichterin vorgeführt. Sie gab dem Haftbefehlsantrag statt. Er befindet sich derzeit in U-Haft.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ferdinandshof

Kommende Events in Ferdinandshof (Anzeige)

zur Homepage