GROßEINSATZ

Segler auf dem Stettiner Haff vermisst

Im polnischen Teil des Stettiner Haffs ist ein Segler verloren gegangen. Seine Yacht wurde zwar gefunden, doch das Schiff war leer. Ein Sucheinsatz auf dem Haff lief an.
Nordkurier Nordkurier
Auf dem Stettiner Haff ist der Kapitän einer Segelyacht verschollen.
Auf dem Stettiner Haff ist der Kapitän einer Segelyacht verschollen. Daniel Reinhardt (Motivfoto)
Wollin.

Der Führer einer kleinen Segelyacht, die am Sonntag auf dem Stettiner Haff unterwegs war, ist verschollen – mit zahlreichen Kräften wird nun nach ihm gesucht. Wie in den polnischen Nachrichten zu lesen war, soll der Mann am Sonntag vom Ort Trzebiez, gelegen an der westlichen Oder-Mündung ins Haff, in Richtung der Halbinsel Wolin aufgebrochen sein. Dort sei der Mann aber offenbar nie angekommen.

Weil die Ankunfts-Meldung ausblieb, begannen Suchmaßnahmen. Das Boot konnte auch unweit des geplanten Zielorts in Lubin relativ schnell gefunden werden, der gesuchte Mann befand sich jedoch nicht an Bord. Auf Videobildern polnischer Medien ist zu sehen, wie Retter das führerlose Schiff bergen.

Ob auch deutsche Rettungskräfte in die Suche einbezogen wurden, ließ sich am Montagabend zunächst nicht ermitteln. "Wir sind nicht involviert", hieß es gegen Mitternacht aus dem Polizeipräsidium Neubrandenburg. Das Präsidium ist auch für Vorpommern zuständig.

Im Oktober vorigen Jahres hatte es zuletzt eine groß angelegte Suchaktion im deutschen Teil des Stettiner Haffs gegeben.

StadtLandKlassik - Konzert in Wollin

zur Homepage