GROßER POLIZEI-EINSATZ

SEK verhaftet Mann in Torgelow

Ein Mann in Torgelow sollte eine längere Haftstrafe antreten, was er aber nicht tat. Da die Polizei Waffen in seiner Wohnung vermutete, trat sie mit schwerem Geschütz auf.
Die Polizei vermutete Waffen in der Wohnung des Mannes.
Die Polizei vermutete Waffen in der Wohnung des Mannes. © NIKOLAS-HOFFMANN - stock.adobe.com
Torgelow.

26 Polizisten, darunter das Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei, haben am Donnerstagnachmittag gegen 16 Uhr in Torgelow einen 25-jährigen Mann festgenommen, der der Polizei bereits bekannt ist, wie die Beamten am Freitag mitteilten. Demnach habe der Mann wegen gefährlicher Körperverletzung eine zweieinhalbjährige Haftstrafe antreten sollen, was er aber nicht tat. Während des Einsatzes versteckte er sich in einem Bettkasten. Gegen ihn wird auch wegen eines Überfalls auf eine Tankstelle am 26. Juli ermittelt, so die Polizei.

Waffen in der Wohnung?

Im Rahmen der Ermittlungen zum Tankstellenüberfall fand die Polizei den Aufenthaltsort des Mannes heraus und bereitete einen Zugriff mit dem SEK vor. Laut Polizei sei der 25-Jährige bereits wegen Verstößen gegen das Waffengesetz bekannt. Da die Möglichkeit bestand, dass sich in seiner Wohnung Waffen befinden könnten, wurde das SEK zum Einsatz hinzugezogen.

Die Polizei suchte im Stadtgebiet von Torgelow als auch in zwei Wohnungen nach dem Mann. Letztlich fanden ihn die Beamten in der Wohnung eines Bekannten, wo er sich im Bettkasten versteckte.

Auch gegen den 19-jährigen Bekannten des Beschuldigten - und Mieter der Wohnung - laufen derzeit Ermittlungen im Zusammenhang mit dem schweren Raubüberfall auf die Tankstelle. In seiner Wohnung wurden mehrere Beweismaterialien sichergestellt, die mittels Videoaufzeichnungen der Tankstelle, die der Polizei vorliegen, eindeutig identifiziert werden konnten. Nach den beiden anderen Tätern, die an dem Überfall beteiligt gewesen sind, wird weiterhin gesucht. Die Ermittlungen der Kripo dazu laufen derzeit noch auf Hochtouren.

Neben Verstößen gegen das Waffengesetz sei der Mann auch wegen Drogenvergehen in Erscheinung getreten. Zudem sei er im Bereich der politisch motivierten Kriminalität aufgefallen; der Mann sei dem rechten Spektrum zuzuordnen.

Der 25-Jährige wurde am Freitag in die JVA Stralsund verbracht.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Torgelow

Kommende Events in Torgelow (Anzeige)

zur Homepage