GEGEN DEN LEERSTAND

Stadtvertreter wollen Citymanager für Ueckermünde

Um die Innenstädte zu beleben, hat das Land ein Förderprogramm aus dem Boden gestampft. Die Stadt Ueckermünde will dieses Programm für sich nutzen.
Die Stadtvertreter in Ueckermünde hoffen, dass die Innenstadt durch einen Citymanager wieder etwas mehr belebt wird.
Die Stadtvertreter in Ueckermünde hoffen, dass die Innenstadt durch einen Citymanager wieder etwas mehr belebt wird. C. Johner/NK-Archiv
Ueckermünde ·

Der Leerstand der Ladengeschäfte in der Ueckermünder Innenstadt zieht sich wie ein roter Faden durch die letzten Jahre. Damit die vom Aussterben bedrohte Innenstadt wieder attraktiver und lebendiger wird, soll sich die Stadt über ein Förderprogramm um die Einstellung eines sogenannten Citymanagers bemühen.

Innenstadt verändert sich schon seit Jahren

Die Idee...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ueckermünde

zur Homepage