CORONA-KRISE

Steine bringen Hoffnung

Der Trend aus dem Internet hat nun auch Hoppenwalde erreicht. Vor wenigen Tagen startete eine Einheimische einen Aufruf und legte den ersten Stein. Seit dem wächst die bunte Schlange täglich und schenkt Hoffnung und Freude.
Die Schwestern Zoe und Lou erweitern mit ihren bemalten Steinen die Schlange.
Die Schwestern Zoe und Lou erweitern mit ihren bemalten Steinen die Schlange. Katja Richter
Bunte Steine geben Hoffnung und Zuversicht.Fotos: Katja Richter
Bunte Steine geben Hoffnung und Zuversicht. Katja Richter
Die bemalten Steine an der Hoppenwalder Kirche zeigen, niemand ist allein in diesen Zeiten.
Die bemalten Steine an der Hoppenwalder Kirche zeigen, niemand ist allein in diesen Zeiten. Katja Richter
Bunte Steine geben Hoffnung und Zuversicht.
Bunte Steine geben Hoffnung und Zuversicht. Katja Richter
Hoppenwalde ·

Mit ein paar kleinen, bunt bemalten Steinen, die einen in Folie gepackten Brief beschwerten, fing vor wenigen Tagen alles an. Eine Hoppenwalder Anwohnerin brachte den bereits im Internet kursierenden Trend am 6. April nach Vorpommern und rief Kinder und Spaziergänger auf, bei dem Spiel zur Bekämpfung des Corona-Blues mitzumachen.

Steine geben Hoffnung, Glaube, Zuversicht und Freude

Nun, einige Tage später kann sich die bunte Steinschlange schon mehr als sehen lassen. Eine gefleckte Kuh, ein roter Marienkäfer und viele andere bunte Steine mit lieben Botschaften, die gerade in Corona-Zeiten Hoffnung, Glaube, Zuversicht und Freude schenken sollen, versuchen, die Hoppenwalder Kirche einmal komplett zu umrunden.

Auch die Schwestern Zoe und Lou haben viele Steine gesammelt und am Osterwochenende fleißig bemalt. Zusammen mit ihrer Mutti haben sie nun die Steinschlange, die sich bereits um die Kirche schlängelt, verlängert und hoffen, dass in den nächsten Tagen noch ganz viele weitere erheiternde Steine dazukommen.

Mehr lesen: So bekommen Sie den Nordkurier trotz Krise. 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Hoppenwalde

zur Homepage