CORONA-PANDEMIE VERSCHIEBT PREMIERE

„Taff am Haff“ nimmt 2021 wieder Anlauf

Es sollte eine schöne Premiere werden: Der erste Hindernislauf für Kleine und Große war für Mai 2020 geplant. Corona machte einen dicken Strich durch die Rechnung. Nun ist das Ganze um ein Jahr verschoben worden.
Conny Bültmann hofft auf möglichst viele Teilnehmer, wenn „Taff am Haff“ im kommenden Jahr startet.
Conny Bültmann hofft auf möglichst viele Teilnehmer, wenn „Taff am Haff“ im kommenden Jahr startet. Lutz Storbeck
Ueckermünde.

Noch im Februar war alles klar: Am ersten Maiwochenende 2020 sollte am Ueckermünder Haffbad „Taff am Haff“, das erste Hindernisrennen der Region, stattfinden. Über mehrere Distanzen, so der Plan von Conny Bültmann, sollten Kinder und Erwachsene starten und dabei unterschiedliche Hindernisse überwinden. Gewissermaßen ein Langstreckenlauf mit mehreren Einlagen. Dass es ein gut besuchtes Ereignis werden würde, davon ist Cheforganisatorin Conny Bültmann ausgegangen. Immerhin lagen Mitte Februar bereits 150 Anmeldungen vor, und es sind dann sogar 250 geworden. Nicht schlecht für eine solche Wettkampf-Premiere. Die allerdings ist wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden.

Eigentlich wollte sie den Lauf auf den Herbst verschieben 

Aber die junge Frau hat keinen Moment daran gedacht, die Flinte deswegen ins Korn zuwerfen. „Taff am Haff“ wird nachgeholt, sagt Conny Bültmann. Zwar hatte sie zunächst daran gedacht, den Hindernislauf im Spätherbst steigen zu lassen. „Aber weil ja auch viele Kinder dabei sind, wollten wir da niemanden ins kalte Wasser schicken“, nennt die Organisatorin einen Grund. Ein anderer: Noch ist nicht klar, ob im Spätherbst das Thema Corona so weit ausgestanden ist, dass solche Events auch wirklich stattfinden können. Conny Bültmann ist deshalb lieber auf die sichere Seite gegangen und hat, nach Absprache mit Sponsoren, Helfern und Unterstützern, den Termin 1. Mai 2021 herausgesucht.

Es sind nur 20 Leute abgesprungen

Ob dann wieder viele Interessenten dabei sein werden? Es sieht ganz danach aus. Von den 250, die sich eigentlich für diesen Mai angemeldet hatten, sind immerhin 230 dabeigeblieben und haben das Geld für die Teilnahme-Tickets nicht zurückverlangt, sondern werden voraussichtlich im kommenden Jahr an den Start gehen.

Es gibt eine Neuerung

Im nächsten Mai wird es zudem eine Neuerung geben. Waren fürs Jahr 2020 Wettkampfstrecken von 800 Metern für die Jüngsten, von zwei Kilometern für Kinder und zehn und 20 Kilometern für die Erwachsenen geplant, so kommt 2021 eine weitere Strecke hinzu. „Es wird eine Strecke über fünf Kilometer sein – gedacht beispielsweise für Familien oder Neulinge“, sagt Conny Bültmann. Und auch für ganz harte Läufer. „Manch einer wird sicherlich diese Strecke als Sprint nutzen, um sich aufzuwärmen, und danach dann über 20 Kilometer noch einmal starten“, sagt die Organisatorin.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ueckermünde

Kommende Events in Ueckermünde (Anzeige)

zur Homepage