POLIZEI

Trickbetrüger im Nordosten nehmen Senioren ins Visier

In Vorpommern, der Seenplatte und auf der Insel Rügen haben Trickbetrüger ihr Glück versucht. Leider teilweise mit Erfolg.
Nordkurier Nordkurier
Ein Taxifahrer hat einen Rentner, der schon auf dem Weg zur Bank war, vor einem Trickbetrug bewahrt (Symbolbild).
Ein Taxifahrer hat einen Rentner, der schon auf dem Weg zur Bank war, vor einem Trickbetrug bewahrt (Symbolbild). Franziska Kraufmann
Torgelow.

Ein Taxifahrer hat einen 87-Jährigen aus der Nähe von Torgelow vor einem Enkeltrick bewahrt. Rentner war bereits auf dem Weg zur Bank, um „so viel wie möglich” für seinen angeblichen Neffen abzuheben, der ein Haus ersteigern wolle.

Zum Glück nahm der 87-Jährige ein Taxi. Denn der Fahrer machte ihm klar, dass man ihn betrügen wolle. Der Rentner ließ sich überzeugen und erstattete Anzeige.

Mann aus Malchow betrogen

Weniger Glück hatte ein 62 Jahre alter Mann aus einem Dorf südlich von Malchow. Er hat aufgrund eines vermeintlichen Gewinnversprechens fast 1000 Euro in Form von „Steam”-Karten erworben. Deren Codes hat er am Telefon weitergegeben.

Familienmitglieder haben ihm anschließend bewusst gemacht, dass er einem Betrug zum Opfer gefallen ist.

Rüganerin legt einfach auf

Sehr vorbildlich hat eine 79-Jährige aus Sellin auf Rügen gehandelt: Sie wurde am Telefon von einem angeblichen Verwandten um mehr als 20.000 Euro gebeten. Sie legte auf und verständigte ihre Familie. Danach erstattete sie Anzeige.

Die Polizei hat in allen drei Fällen die Ermittlungen aufgenommen. Am Freitagvormittag hatte die Polizei Zahlen zu Trickstraftaten im ersten Quartal 2019 in Mecklenburg-Vorpommern veröffentlicht.

Bis dahin wurden insgesamt 472 Fälle von Trickstraftaten zum Nachteil älterer Menschen bei der Polizei angezeigt. Erfreulicherweise sind 454 der Fälle für die Betrüger nicht „erfolgreich” verlaufen, denn es fand keine Übergabe von Geld oder Wertsachen statt. Bei den 18 übrigen Fällen entstand jedoch ein Schaden von 320.000 Euro.

Weitere Informationen und Präventionshinweise zum Trickbetrug finden Sie hier.

zur Homepage