VERTRAG UNTERSCHRIEBEN

Torgelower bauen erstes Biogaswerk in den Emiraten

Zwei große Aufträge bringen Torgelower Knowhow in die Arabischen Emirate und in die Türkei.
Simone Weirauch Simone Weirauch
MELE-Chef Dietrich Lehmann bei der Vertragsunterzeichnung für das Biogaswerk in Dubai.
MELE-Chef Dietrich Lehmann bei der Vertragsunterzeichnung für das Biogaswerk in Dubai privat/ZVG
Torgelow.

Die Torgelower MELE-Biogas GmbH hat in den Vereinigten Arabischen Emirate einen Vertrag über den Bau einer Biogasanlage abgeschlossen. Der Auftrag hat einen Volumen von 7,2 Millionen Euro. Es handelt sich um die erste Anlage dieser Art in der gesamten Golf-Region, teilte MELE-Chef Dietrich Lehmann mit.

In Dubai noch zu „heiß zum draußen arbeiten”

Das Torgelower Unternehmen konnte sich gegen Konkurrenten durchsetzen, weil es die moderne Anlage nicht nur baut, sondern auch das Personal ausbildet, das künftig einen sicheren und effizienten Betrieb der Anlage gewährleistet, erklärte Lehmann. Besucher aus dem Emiraten hatten sich zuvor die Biogasanlage in Torgelow angesehen, die zu den modernsten auf der Welt gehört.

Baubeginn für die Biogasanlage in den Emiraten ist Ende September/Anfang Oktober. „Zurzeit ist es dort mit über 40 Grad Celsius so heiß, dass man draußen nicht arbeiten kann”, sagte Dietrich Lehmann, der erst am Wochenbeginn von einer Reise nach Dubai zurückgekommen ist.

Auch einen Auftrag in der Türkei

Zeitgleich sicherten sich die Torgelower auch den Auftrag für eine Biogasanlage in Izmir in der Türkei. Die Verhandlungen dort hatten schon vor vier Jahren begonnen und waren nach dem Putsch in der Türkei lange Zeit eingefroren. Nun konnten sie zu einem guten Abschluss gebracht werden. Der Auftrag hat einen Umfang von 6,9 Millionen Euro.

StadtLandKlassik - Konzert in Torgelow

zur Homepage