NACH TANKSTELLRAUB

Torgelower prahlt im Internet mit Drogengeschäften

Mit verstörenden Sätzen und deutlicher Botschaft zeigt sich ein Torgelower im Internet, kokettiert dabei mit Drogen. Der junge Mann ist ein Kumpel des verhafteten Alexander B. Der soll kürzlich eine Tankstelle in der Stadt überfallen haben.
Leon L. macht im Internet derbe Sprüche und zeigt ein Selfie von sich.
Leon L. macht im Internet derbe Sprüche und zeigt ein Selfie von sich. Repro: Bende, Danny
Diese HEM-Tankstelle in Torgelow soll Leons Kumpel Alexander B. überfallen haben.
Diese HEM-Tankstelle in Torgelow soll Leons Kumpel Alexander B. überfallen haben. Christian Johner
Torgelow.

Er zeigt stolz den rechten Bizeps, sein Gesicht jedoch verbirgt Leon L. (19) auf der Selbstaufnahme hinter dem Smartphone und unterm Basecap. Über dem Foto stehen verstörende Sätze. „Manche Brüder sitzen Jahre wegen Ratten! Kommen raus, verpassen sizilianische Krawatten. Meine Jungs legen Drogen in Packs. Stapeln Scheine nach der Farbe – Regenbogeneffekt“, steht da und der Text beinhaltet eine deutliche Ansage.

„Ratten“ sind in der Gangstersprache „Verräter“, „sizilianische Krawatten“ Hinrichtungs- oder Foltermethoden. Zusätzlich kokettiert Leon L. damit, dick drin zu sein im Rauschgifthandel und mit ihm viel Geld zu verdienen. Es scheint fast so, als würde ein Mitglied von Torgelows krimineller Szene statt in Hinterzimmern lieber in aller Öffentlichkeit seine Geschäfte machen. Zu finden ist das alles im Internet – veröffentlicht von Leon L. selbst.

Als Verdächtiger kurzzeitig verhaftet

Erst vor Kurzem war Leon L. nach dem aktuellen Raubüberfall auf die HEM-Tankstelle in Torgelow als Verdächtiger von der Polizei festgenommen worden. In seiner Wohnung stellte die Polizei nach eigenen Angaben nicht nur Beweismaterialien sicher, die eindeutig mit der Tat in Verbindung stehen, sondern verhaftete auch gleich Alexander B. (25), der ebenfalls am Raub beteiligt gewesen sein soll. Alexander B. versteckte sich im Bettkasten, hatte bei einem Gerichtsprozess den Konsum harter Drogen eingeräumt und später seine Haftstrafe wegen gefährlicher Körperverletzung in zwei Fällen nicht angetreten. Beim Raub erbeuteten die vier Täter mehrere hundert Euro.

„Der ist nicht gewalttätig“

Möglich also, dass Leon L. nur auf dicke Hose macht und sich mit fremden Federn schmückt. Denn neben seinen Fotos veröffentlichte er im Netz zusätzlich Bilder, die unter anderem einen stark tätowierten, muskulösen Mann zeigen, der auf einer der Aufnahmen den Stinkefinger in die Kamera hält. Zu sehen ist auf diesen Fotos allerdings nicht Leon L., sondern der Berliner Rapper Kontra K. Auch die verstörenden Sätze stammen nicht vom Torgelower. Sie sind Inhalt des Song-Textes „Realer gehts nicht“ von Deutschrapper AK Ausserkontrolle. „Vor Leon braucht eigentlich niemand Angst zu haben. Der ist nicht gewalttätig“, sagt einer seiner vielen Bekannten.

961 Freunde hat Leon L. im Internet – in überwältigender Mehrheit junge Frauen. Nach der Festnahme ist er inzwischen wieder auf freiem Fuß. Bei seiner Vermieterin fiel er nach der Polizei-Aktion jedoch in Ungnade. „Der kommt hier nicht mehr und wohnt hier nicht mehr“, sagte sie dem Nordkurier. Klingt nach fristloser Kündigung.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Torgelow

Kommende Events in Torgelow (Anzeige)

zur Homepage