Feuerwehreinsatz

Transporter fängt bei Fahrt an zu brennen – Fahrer kann sich retten

Zum Glück nur ein Sachschaden: Nachdem ein Auto während der Fahrt Feuer gefangen hatte, konnte sich der Insasse in Sicherheit bringen. Dann brannte es völlig aus.
Ein Pkw-Brand hielt die Feuerwehrleute aus Ferdinandshof, Blumenthal und Meiersberg in der Nacht zum Donnerstag auf Trab.
Ein Pkw-Brand hielt die Feuerwehrleute aus Ferdinandshof, Blumenthal und Meiersberg in der Nacht zum Donnerstag auf Trab. Facebook/Freiwillige Feuerwehr Ferdinandshof
Ferdinandshof

Zu einem Pkw-Brand zwischen den Ferdinandshofer Ortsteilen Aschersleben und Blumenthal mussten in der Nacht zum Donnerstag gegen 23.45 Uhr mehrere Einsatzkräfte der Feuerwehren und Löschgruppen aus der Region ausrücken. Nachdem es laut Polizei während der Fahrt zu einer Rauchentwicklung im Motorraum des VW-Busses gekommen war, fing der Wagen Feuer. „Das Fahrzeug wurde dann abgestellt“, informierte Polizeisprecher Ben Tuschy, nach dessen Angaben ein technischer Defekt die Ursache für den Brand war.

15 Feuerwehrleute waren anderthalb Stunden im Einsatz

Nach Angaben des Ferdinandshofer Wehrführers Maik Kremkow waren die Freiwillige Feuerwehr Ferdinandshof sowie die Löschgruppen aus Blumenthal und Meiersberg mit 15 Leuten und fünf Fahrzeugen im Einsatz, um das Feuer zu löschen. „Wir waren fast eineinhalb Stunden im Einsatz“, sagte Kremkow. Der Fahrer blieb nach Angaben der Polizei unverletzt. An dem Wagen sei ein Totalschaden entstanden, informierte die Polizei.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ferdinandshof

zur Homepage