MIT ASTRAZENECA

Über 620 Menschen lassen sich in Torgelow impfen

Astrazeneca gegen Corona ohne Anmeldung – das sorgte für eine lange Schlange. Vor allem viele junge Männer ließen sich am Freitag in Torgelow die Impfgelegenheit nicht entgehen.
Vertraute Ärzte aus der Region, wie hier Dr. Jens Karbe, klärten die Menschen vor ihrer Impfung umfassend auf.
Vertraute Ärzte aus der Region, wie hier Dr. Jens Karbe, klärten die Menschen vor ihrer Impfung umfassend auf. Christian Johner
Ein Team von 30 Leuten sorgte dafür, dass auch diese Impfaktion wieder reibungslos über die Bühne ging.
Ein Team von 30 Leuten sorgte dafür, dass auch diese Impfaktion wieder reibungslos über die Bühne ging. Christian Johner
Insgesamt sechs Impfstraßen wurden in der Torgelower Stadthalle eingerichtet.
Insgesamt sechs Impfstraßen wurden in der Torgelower Stadthalle eingerichtet. Christian Johner
Das HaffNet-Team um Andreas Meinhold (rechts) arbeitete unter anderem mit dem Kreisverband Uecker-Randow des Deutschen Roten K
Das HaffNet-Team um Andreas Meinhold (rechts) arbeitete unter anderem mit dem Kreisverband Uecker-Randow des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) um Präsidentin Monika Buse zusammen.
Torgelow ·

Da staunte auch Geschäftsführer Andreas Meinhold vom Ärztenetz HaffNet nicht schlecht, als er am Freitagnachmittag vor der Torgelower Stadthalle die meterlange Menschenschlange sah. „Der Andrang war unglaublich”, sagte Andreas Meinhold und fügte hinzu: „Schon um 10.30 Uhr standen die ersten Menschen an.” Zur Erinnerung: Erst um 14 Uhr begann die Impfaktion, die insgesamt sechs Stunden lang andauerte. Unter denjenigen, die sich am Freitag impfen ließen, seien vor allem junge Männer gewesen, berichtete Meinhold: „Insgesamt waren die Altersgruppen gut durchmischt.”

Sechs Impfstraßen und viel Lob

Die Impfaktion stellte mal wieder unter Beweis, wozu die Haff-Region in der Lage ist. Nach Angaben von Andreas Meinhold sorgte ein Team von 30 Leuten für eine reibungslose Impfaktion. Insgesamt wurden sechs Impfstraßen eingerichtet, sodass sich die Wartezeit angesichts des Andrangs in Grenzen hielt. Für die einwandfreie Organisation gab es von den geimpften Personen für das HaffNet-Team um Andreas Meinhold viel Lob. Der Termin für die Zweitimpfung steht bereits fest. „Das wird der 16. Juli in der Zeit von 14 bis 20 Uhr sein”, informierte Meinhold.

Insgesamt 627 Menschen ließen sich am Freitag bei der Impfaktion für alle Über-18-Jährigen mit dem Wirkstoff AstraZeneca impfen. Für das HaffNet-Team ist das ein neuer Rekord, denn bis dahin gab es an einem einzigen Tag noch nie so viele Menschen, die sich impfen ließen. Der bisherige Rekord lag bei 620 Personen.

Dank an alle Partner

Auch war am Freitag bereits die fünfte Impfaktion des Ärztenetzes HaffNet in der Haff-Region mit dem Wirkstoff AstraZeneca, ohne sich vorher anmelden zu müssen – und der zweite Impftag, an dem auch die Über-18-Jährigen teilnehmen durften. „Solange wir noch Impfstoff haben, wird es weitere Aktionen geben”, sagte Andreas Meinhold und bedankte sich bei allen Kooperationspartnern: „Die Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz, den Ameos-Kliniken, dem Landkreis und den Bürgermeistern – speziell mit Torgelows Bürgermeisterin Kerstin Pukallus – hat wunderbar geklappt.”

Mehr lesen: Viele ließen sich in Torgelow gegen Corona impfen

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Torgelow

zur Homepage