RAUBTIER

Ueckermünde bittet seine Bürger - meldet jeden Wolf!

Gleich mehrfach mussten Menschen rund um Ueckermünde in den vergangenen Tagen Begegnungen mit Wölfen erleben. Dass dem Tier offenbar Grundstücksgrenzen egal sind, zeigt ein Fall.
Rund um Ueckermünde sind mehrfach Wölfe gesichtet worden (Symbolbild).
Rund um Ueckermünde sind mehrfach Wölfe gesichtet worden (Symbolbild). Soeren Stache
Im Schnee war die Spur des Wolfes an einem Wohnhaus am Kanalweg gut zu erkennen. Diese Sichtung im Februar wurde dem Wolfsmana
Im Schnee war die Spur des Wolfes an einem Wohnhaus am Kanalweg gut zu erkennen. Diese Sichtung im Februar wurde dem Wolfsmanagement des Landes gemeldet. privat
Ueckermünde ·

In den vergangenen Tagen sind ganz in der Nähe von Ueckermünde mehrmals Wölfe gesichtet worden. Im Februar berichtete der Nordkurier von der Begegnung einer Waldspaziergängerin bei Zarowmühl mit Wölfen. Sie erlebte in unmittelbarer Nähe, wie Wölfe Wild hinterherjagten. Drei Wölfe blieben demnach in der Nähe der Spaziergängerin und ließen sich auch durch Schreie nicht vertreiben.

Wolf lief übers Grundstück

Etwa zur gleichen Zeit wurden unmittelbar am Fischereihafen Neuendorf und direkt an einem Wohnhaus am Kanalweg Spuren eines Wolfes entdeckt, der dort wohl mehrmals seine Runden gezogen hat. So dicht an der Stadt hatte es zuvor noch keine Wolfssichtungen gegeben. Im Jahr zuvor hatte eine Familie aus Vogelsang-Warsin einen Wolf gefilmt, der übers Grundstück und direkt am Haus herumlief.

Made with Flourish

 

Nicht nur Rissvorfälle, sondern auch solche Beobachtungen sollen an das Wolfsmanagement des Landes, an die Naturschutzbehörde oder das Veterinäramt des Kreises gemeldet werden. Dazu hat jetzt auch die Stadt Ueckermünde ihre Bürger aufgefordert. Auf der Internetseite www.wolf-mv.de findet man Kontaktdaten zu Ansprechpartnern, bei denen Sichtungen oder andere Hinweise auf Wölfe gemeldet werden können. Alle Meldungen seien ein wichtiger Baustein, um das Vorkommen und das Verhalten der Wölfe einschätzen und in geeigneter Weise reagieren zu können.

Beratungen für Nutztierhalter

Informationen zu Schadensfällen und verhaltensauffälligen Wölfen, beispielsweise Nahbegegnungen, und Totfunden nimmt die zentrale Koordination Wolf M-V an sieben Tagen in der Woche unter Telefon 0170-765 88 87 entgegen. Über diese Rufnummer können werktags ebenfalls Beratungen für Nutztierhalter vermittelt werden.

Alle weiteren Wolfssichtungen, Hinweise oder Fragen im Zusammenhang mit Wölfen können unter Telefon 0171-4859789 oder auch per E-Mail ([email protected]) an das Wolfsmonitoring gemeldet werden.

[Pinpoll]

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ueckermünde

zur Homepage

Kommentare (5)

Nein das Tier hält sich nicht an Grundstücksgrenzen, direkt anzeigen. Ist ja ne Frechheit.

warum sollen es dann Tiere tun - ;;es sei denn die Politik verkauft es bunt;;

werd ich tun und niemals einen Wolf melden.

im ganzen Land ist und bleibt der Denunziant! Das gilt auch für Tiere, wenn wie hier sich Übles ergeben kann.
Es sei denn, das Tier ist krank oder verletzt.

Sie sollten weniger schwafeln oder ganz schweigen, wenn Sie nichts Konstruktives zu bieten haben.
Wölfe, die sich dauerhaft ganz nahe an Siedlungen aufhalten bringen weder Kuchen noch Wein - sie suchen Nahrung. Und sie werden sie früher oder später finden.
Hier geht es nicht um "Denunziantentum" (ist in diesem Fall ohnehin Blödsinn), sondern darum, die Kontrolle über das Tier zu behalten, bevor das Tier die Kontrolle übernimmt.
Setzen Sie die grüne Traumbrille ab und sehen Sie den Realitäten ins (Wolfs-) Auge...
Horrido!