INNENSTÄDTE

Ueckermünder Verkehrskonzept erneut auf Prüfstand

Seit einigen Jahren wird in der Ueckermünder Innenstadt ein Verkehrskonzept umgesetzt, das immer mal wieder Probleme macht. Nun soll das Konzept geprüft werden.
Vor allem die Elektropoller in der Ueckerstraße stehen des Öfteren im Fokus.
Vor allem die Elektropoller in der Ueckerstraße stehen des Öfteren im Fokus. Christian Johner
Ueckermünde.

Urlauber, die mit ihrem Auto durch die Altstadt von Ueckermünde (Vorpommern-Greigswald) irren, und Elektropoller, die häufig defekt sind oder einfach mal übersehen werden: Das umstrittene Verkehrskonzept in der Innenstadt sorgt zwar für eine gewisse Verkehrsberuhigung, bei Einheimischen und Urlaubern aber auch immer wieder für Diskussionen. Das ist offenbar auch einigen Stadtvertretern in Ueckermünde nicht entgangen. Die gemeinsame Fraktion der CDU/FDP/Freien Wähler Ueckermünde hat für die Fachausschüsse sowie für die Stadtvertretung am 3. Dezember einen Antrag eingereicht mit dem Ziel, dass das Verkehrskonzept von den verschiedenen Fraktionen noch einmal geprüft und gegebenenfalls überarbeitet wird. Zunächst stimmt auch der Sozialausschuss darüber ab.

Immer wieder Havarien

Nicht nur die Poller-Unfälle und die Havarien sorgen manches Mal für Ungereimtheiten bei der Verkehrsführung. Mitte Oktober löste eine Störung der Bahnschrankenanlage ein Verkehrschaos in der gesamten Stadt aus. „Hier war selbst die Durchfahrt für Rettungsfahrzeuge nicht mehr möglich, weil alle Zu- und Abfahrten verstopft waren“, heißt es in dem Antrag. Auch Havarien an der Ueckerbrücke sowie die täglich mehrfachen Brückenöffnungen, gerade in der Sommersaison, würden immer wieder zu Verstopfungen und Staus führen. Darüber hinaus will die Fraktion CDU/FDP/Freie Wähler Ueckermünde über das Verkehrskonzept diskutieren, um möglicherweise bessere Rahmenbedingungen für die Gewerbetreibenden in der Innenstadt zu schaffen. Zahlreiche Geschäfte haben bereits dicht gemacht beziehungsweise würden kurz vor der Schließung stehen, heißt es in dem Antrag: „Dies hat in erster Linie nicht unmittelbar mit der Verkehrsführung zu tun, sondern ist vielmehr im Zusammenhang mit einer Wandlung des Einzelhandels und der Konkurrenz mit den Onlineanbietern zu sehen. Auf ein aktuelles Gutachten der Industrie- und Handelskammer zur Struktur und Belebung der Innenstädte soll hierbei hingewiesen werden.“

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ueckermünde

Kommende Events in Ueckermünde (Anzeige)

zur Homepage