FEUERWEHREINSATZ

Ursache des Hausbrandes in Eggesin steht fest

Der Anfangsverdacht für die Ursache des Feuers in Eggesin am 8. September hat sich bestätigt.
Am 8. September kam es zu dem Hausbrand im Eggesiner Hinzenkamp.
Am 8. September kam es zu dem Hausbrand im Eggesiner Hinzenkamp. Christopher Niemann
Eggesin.

Mehr als drei Wochen nach dem Wohnbrand im Eggesiner Hinzenbrand ist die Brandursache geklärt. Dabei handelte es sich um einen technischen Defekt im Bereich der Holzheizung, wie Polizeisprecherin Katrin Kleedehn auf Nordkurier-Nachfrage informierte. „Nachdem die Holzheizung angestellt wurde, muss es einen Hitzestau gegeben haben“, erklärte Katrin Kleedehn und fügte hinzu: „Die Ursache scheint klar zu sein. Der Brand ist damit strafrechtlich nicht mehr weiter relevant.“

Bei dem Feuer am Stadtrand von Eggesin ist ein 55-jähriger Hausbewohner leicht verletzt worden. Auch ein Nachbar, der beim Löschen helfen wollte, erlitt leichte Verletzungen. Das Haus im Eggesiner Hinzenkamp war nach dem Brand nicht mehr bewohnbar. 54 Einsatzkräfte von den Freiwilligen Feuerwehren Eggesin, Ueckermünde, Ahlbeck/Gegensee und Bellin wurden am 8. September zum Unglücksort gerufen. Der Gesamtschaden betrug etwa 150.000 Euro.

Auch der Autobrand ist aufgeklärt

Auch bei einem Autobrand auf der B 109 an der Abfahrt Heinrichsruh Mitte August hat die Polizei einen technischen Defekt als Brandursache bestätigt. Ein Mercedes brannte komplett aus, aber auch die Straße selbst und das angrenzende Grasland auf 200 Quadratmetern gerieten in Brand. 30 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Ferdinandshof und Torgelow mit der Löschgruppe Heinrichsruh kamen zum Einsatz. Der Sachschaden belief sich auf 25 000 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Eggesin

Kommende Events in Eggesin (Anzeige)

zur Homepage