POLIZEI

Verletzte bei Autounfällen in der Haff-Region

Das kalte Wetter und glatte Straßen haben zu mehreren Verkehrsunfällen geführt. Dabei wurden auch Autofahrer verletzt. Eine Fahrerin musste von der Feuerwehr befreit werden.
Daniel Focke Daniel Focke
Zwei Autos verunglückten bei einem Verkehrsunfall bei  Torgelow-Viereck. Eine Fahrerin kollidierte mit einem Baum nachdem sie einem entgegenkommenden Auto auswich.
Zwei Autos verunglückten bei einem Verkehrsunfall bei Torgelow-Viereck. Eine Fahrerin kollidierte mit einem Baum nachdem sie einem entgegenkommenden Auto auswich. Christopher Niemann
Auch auf der L 32 zwischen in Fahrtrichtung Jatznick und Rothemühl kam es zu einem Verkehrsunfall durch die Witterung. Die Fahrerin kam durch die Witterung von der Straße ab und musste von der Feuerwehr aus dem umgefallenen Auto befreit werden.
Auch auf der L 32 zwischen in Fahrtrichtung Jatznick und Rothemühl kam es zu einem Verkehrsunfall durch die Witterung. Die Fahrerin kam durch die Witterung von der Straße ab und musste von der Feuerwehr aus dem umgefallenen Auto befreit werden. Christopher Niemann
2
SMS
Torgelow.

Neben dem Busunglück bei Strasburg (Uckermark) kam es am Vormittag noch zu zwei weiteren Verkehrsunfällen, bei denen sich beteiligte Personen zum Teil verletzten.

Nach dem Ausweichen gegen den Baum

So wurde auf der L 321 zwischen Torgelow und Viereck eine Pkw-Fahrerin leicht verletzt, als sie einem ihr im entgegenkommenden Pkw ausweichen musste. Die Fahrzeuge touchierten sich mit den Rückspiegeln. Die Fahrerin lenkte ihr Auto darauf rechts von der Fahrbahn. Hier knallte sie mit einem Baum zusammen. Dabei wurde sie leicht verletzt.

Am Pkw des Unfallverursachers entstand Sachschaden, am Fahrzeug der Verunglückten entstand wirtschaftlicher Totalschaden, teilte die Polizei mit. Der Gesamtsachschaden liegt bei rund 9000 Euro. Die Landstraße musste wegen der Bergung kurzzeitig gesperrt werden.

Auto kippt auf die Seite

Auf der L 32 kurz hinter dem Ortsausgang Rothemühl in Richtung Jatznick verlor eine Autofahrerin witterungsbedingt die Kontrolle über ihren Opel und kam von der Straße ab. Das Auto kippte dabei auf die Seite. Die dabei verletzte Fahrerin konnte sich nicht selbst befreien und musste von der Feuerwehr gerettet werden. Aufgrund der leichten Verletzung wurde sie mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Schaden liegt hier bei rund 4000 Euro.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet