In Torgelow ist ein 66-Jähriger von zwei Tätern vermutlich mit einem Messer attackiert worden. Erinnerungen an einen
In Torgelow ist ein 66-Jähriger von zwei Tätern vermutlich mit einem Messer attackiert worden. Erinnerungen an einen ähnlichen Angriff werden wach.
Gefährliche Körperverletzung

Angebliche Polizisten greifen Afghanen mit Messer an

In Torgelow ist ein 66-Jähriger von zwei Tätern vermutlich mit einem Messer attackiert worden. Erinnerungen an einen ähnlichen Angriff werden wach.
Torgelow

Ein 66-jähriger Mann ist am frühen Freitagmorgen in Torgelow attackiert worden. Zwei männliche Personen gaben sich der Polizei zufolge als Polizisten aus und sprachen den Afghanen im Bereich der Gustav-Mahler-Straße und Franz-Schubert-Straße an. Als der Geschädigte weiter lief, griff ihn einer der beiden Männer mit einem scharfen Gegenstand – vermutlich ein Messer – an und stach ihm in den Rücken. Der Afghane erlitt dabei eine Schnittverletzung.

Anschließend flüchteten die Angreifer, während das Opfer nach Haus lief. Dessen Familie alarmierte Polizei sowie Rettungskräfte. Der Mann wurde stationär in ein Krankenhaus aufgenommen.

Polizei sucht Zeugen

Aufgrund von Sprachbarrieren konnten die Angreifer noch nicht näher beschrieben oder andere Details in Erfahrung gebracht werden. Der Kriminaldauerdienst sicherte Spuren vor Ort, noch am Freitag werde der 66-Jährige den Beamten zufolge mithilfe eines Dolmetschers befragt.

Wegen gefährlicher Körperverletzung hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Eine politische Motivation könne derzeit nicht ausgeschlossen werden. Ebenso werde überprüft, ob es einen Zusammenhang zu einem tätlichen Angriff vor zwei Wochen gibt. Damals haben vier Täter zunächst zwei Asylbewerber beschimpft und anschließend auf einen eingeschlagen.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224, im unter www.polizei.mvnet.de oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

zur Homepage