Nach ersten Vernehmungen und medizinischen Untersuchungen an dem mutmaßlichen Täter und seinem Opfer, hat die Staat
Nach ersten Vernehmungen und medizinischen Untersuchungen an dem mutmaßlichen Täter und seinem Opfer, hat die Staatsanwaltschaft Haftbefehl beantragt. Bernd Wüstneck
Ermittlungen

Versuchte Vergewaltigung – Staatsanwalt beantragt Haftbefehl

Ein junger Mann soll in Torgelow versucht haben, eine Frau zu vergewaltigen. Die Ermittler wollen ihn vorerst in U-Haft behalten.
Torgelow

Ohne Widerstand ließ sich ein 22-Jähriger am Sonntagabend in Torgelow von der Polizei festnehmen, nachdem eine 49-jährige Frau ihm versuchte Vergewaltigung vorgeworfen hatte. Am Montagmittag hatte die Polizei den Verdacht und eine Reihe von Details zum Tathergang öffentlich gemacht. Da ließ man zunächst noch offen, ob der Asylbewerber aus Guinea auch über den Montag hinaus vorläufig in Haft bleiben muss.

Lesen Sie auch: Polizei nennt Details zur versuchten Vergewaltigung in Torgelow

Staatsanwaltschaft: 22-Jähriger soll in Haft bleiben

Andreas Lins, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg, bestätigte am Nachmittag auf Nordkurier-Anfrage, dass man Haftbefehl gegen den Mann beantragt habe. Dem waren seit der Festnahme am Sonntag medizinische Untersuchungen und Vernehmungen vorausgegangen.

Lesen Sie hier die Erstmeldung: Wehrhafte Frau (49) entkommt Vergewaltiger in Torgelow

Drogenbesitz und versuchte Vergewaltigung

Dem Mann wird vorgeworfen, er habe die 49-Jährige in einem Waldstück im Norden von Torgelow attackiert und versucht, sie zu vergewaltigen. Weil die Frau sich robust wehrte, konnte sie entkommen. Zurück auf der Straße war die Frau anschließend auf einen 36-Jährigen Mann gestoßen, der später half, den mutmaßlichen Täter anzuhalten, als dieser das Waldstück verließ. Als die Polizei wenig später eintraf, wurde er festgenommen. „Bei ihm wurden geringe Mengen Betäubungsmittel gefunden, bei denen es sich vermutlich um neue psychoaktive Substanzen (NPS), also sogenanntes Spice handelt”, hieß es von der Polizei.

Eine Entscheidung des Amtsgerichtes zum Haftbefehl stand zu dem Zeitpunkt noch aus. Diese werde erst im Lauf des Abends erwartet, jedenfalls nach Dienstschluss in der Pressestelle der Staatsanwaltschaft, wie Lins deutlich machte. Eine Information darüber könne deshalb erst am Dienstag erfolgen.

 

zur Homepage