AKTION IN TORGELOW

Viel los im Impfzentrum – Dank ans Team

Über 400 Personen nutzten am Freitag die Sonderaktion des Ärztenetzes HaffNet gegen Covid 19.
Während sich draußen bereits eine lange Schlange bildete, wurde drinnen der Impfstoff aufgezogen.
Während sich draußen bereits eine lange Schlange bildete, wurde drinnen der Impfstoff aufgezogen. Katja Richter
Als Dankeschön gab es von CDU-Landtagskandidatin Kathleen Fleck ein kleines Küchlein für die Helfer.
Als Dankeschön gab es von CDU-Landtagskandidatin Kathleen Fleck ein kleines Küchlein für die Helfer. Katja Richter
Torgelow ·

Bereits gut eine Stunde vor Beginn der sechsten freien Impfaktion des Ärztenetzes HaffNet reihten sich mehrere Hundert Menschen in die Warteschlange vor der Torgelower Stadthalle ein. Insgesamt 425 Menschen holten sich am Freitagnachmittag den ersten Piks mit dem Wirkstoff Astrazeneca ab und erhielten gleichzeitig einen Termin für ihre zweite Impfung gegen Covid 19.

„Auch wenn der Abstand zwischen der ersten und der zweiten Impfung für unter 60-Jährige jetzt von zwölf auf vier Wochen verkürzt werden kann, bleiben wir erst einmal bei einem Abstand von zehn Wochen“, berichtete Andreas Meinhold vom Ärztenetz, betont jedoch, dass alle, die, die zweite Spritze vorher erhalten möchten, dies über ihren Hausarzt organisieren können. Dieser könne dann eine Mail oder ein Fax ans Ärztenetz schicken und die Unterlagen anfordern.

Zentren und Aktionen sollen bleiben

„Diese große Zahl an Impfungen können wir weiterhin nur durchführen, wenn die freien Impfaktionen bleiben“, sagte Dr. Andreas Meinhold. „Wir brauchen unbedingt diese Impfzentren“, betonte er gegenüber Landrat Michael Sack (CDU), der sich zusammen mit CDU-Landtagskandidatin, Kathleen Fleck, und Torgelows Bürgermeisterin Kerstin Pukallus vor Ort ein Bild machte. „Wir sollten nicht etwas abschaffen, was wir mühevoll aufgebaut haben“, versicherte der Landrat und ist sich sicher, dass es bei den Impfungen allein über die Hausärzte nicht gehen wird. „Der einzige Weg aus der Pandemie ist das Impfen. Wir wollen möglichst viel Impfstoff zu den Bürgern bringen und deshalb halten wir an dieser Struktur fest“, so Michael Sack.

Gut 30 Helfer, darunter medizinisches Fachpersonal, Helfer des DRK und der Bundeswehr sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Als Dank für ihr Engagement überreichte CDU-Landtagskandidatin Kathleen Fleck allen Helfern als Überraschung ein kleines Küchlein im Glas, bevor der Impfmarathon begann.

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Torgelow

zur Homepage