KREISEL-BAUARBEITEN

Warum ist die Belliner Straße in Ueckermünde noch dicht?

Der erste Bauabschnitt in der Belliner Straße in Ueckermünde ist fast fertig. Autofahrer könnten ohne die Umleitung Sprit sparen. Doch warum wird die Straße nicht freigegeben?
Der erste Bauabschnitt für die Sanierung der Belliner Straße in Ueckermünde ist fast fertig. Gegenwärtig
Der erste Bauabschnitt für die Sanierung der Belliner Straße in Ueckermünde ist fast fertig. Gegenwärtig arbeitet die Firma Pawlak aber noch am Kreisel Neuendorf Straße, so dass dort keine Durchfahrt möglich ist. NK-Archiv/Storbeck
Ueckermünde ·

Es ist fast geschafft. Die Sanierung der Belliner Straße ist beinahe fertig. Jedenfalls gilt dies für den ersten Bauabschnitt. Zwischen dem Kreisel Neuendorfer Straße und dem Ärztehaus ist die Fahrbahn bereits in Ordnung. Allerdings wird noch gebaut – und zwar am Kreisel. Somit ist eine Durchfahrt eben durch den Kreisel noch nicht möglich.

Einige Leser hatten gefragt, warum denn nun nicht schon die Straße...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ueckermünde

zur Homepage