UNEGWÖHNLICHER EINSATZ

Was macht die Feuerwehr am Schüler- und Jugendzentrum?

Aufregung am Eggesiner Jugend- und Freizeitzentrum: Mit Blaulicht und Sirenen rückte die Feuerwehr an. Doch was dann kam, überraschte alle.
Marion Kramer und Gaby Salopiata nahmen den Scheck entgegen.
Marion Kramer und Gaby Salopiata nahmen den Scheck entgegen. Katja Richter
Mit Blaulicht und Sirene eilte die Feuerwehr zum besonderen Einsatz im Eggesiner Schüler-und Jugendzentrum.
Mit Blaulicht und Sirene eilte die Feuerwehr zum besonderen Einsatz im Eggesiner Schüler-und Jugendzentrum. Katja Richter
Große Freude herrschte im Eggesiner Schüler- und Jugendzentrum.
Große Freude herrschte im Eggesiner Schüler- und Jugendzentrum. Katja Richter
Eggesin.

Wenn die Feuerwehr mit Blaulicht und Sirene anrückt, dann ist es in der Regel ernst, bitterernst. So war auch die Verwunderung der Kinder und Mitarbeiter des Eggesiner Schüler- und Jugendzentrums am Freitagabend groß. Doch ein Feuer war nirgends zu entdecken, von Brandgeruch auch keine Spur. Noch seltsamer: das Feuerwehrauto mit der Drehleiter war nur mit dem Maschinisten besetzt, und das Einsatzteam radelte auf Fahrrädern vorneweg.

Ruckzuck versammelten sich schaulustige Kinder und Einrichtungsleiterin Marion Kramer auf dem Hof des Zentrums, gespannt, was das jetzt werden würde.

Feuerwehrmann Steffen Arndt, in den Händen einen symbolischen Scheck haltend, erklärte: „Ihr wisst ja: Wir haben eine lange Fahrradtour zu unseren Freunden für den guten Zweck gemacht.”

Zur Erinnerung: Erst vor wenigen Tagen hatten die Eggesiner Feuwehrleute ihre Partnerwehr in Germendorf (Brandenburg) besucht. Bei strömendem Regen absolvierten sie die 145 Kilometer mit Fahrrädern und kamen dabei körperlich an ihre Grenzen.

Spendenbereitschaft hat die Kameraden umgehauen

„Wir wollten die Tour auch für einen guten Zweck fahren”, sagte Steffen Arndt. Also fragten sie bei Unternehmen in der Region nach, ob die sich in Form einer kleinen Spende für das Schüler- und Jugendzentrum an dieser Aktion beteiligen möchten. „Was wir dann erlebt haben, hat uns wirklich umgehauen”, fügte Stadtpräsident Gerhard Tewis, der ebenfalls mit von der Partie war, hinzu. „Jeder, der gehört hat, wir sammeln für das Schüler- und Jugendzentrum, hat ohne zu zögern Geld gegeben”, so Arndt weiter.

„Jeder weiß, was hier für eine tolle Arbeit für unsere Kinder geleistet wird”, lobte Stadtpräsident Tewis das Engagement der Mitarbeiter des Zentrums und des Fördervereins. Dies belege die Spendenbereitschaft.

„Es hatte sich rumgesprochen, dass wir eine Spende erhalten”, sagte Marion Kramer, die jedoch nicht im Geringsten mit einer solchen Summe gerechnet hatte. Um die Sache noch ein bisschen spannender zu machen, fehlte zunächst der Betrag auf dem Scheck. „Wir haben es absichtlich abgeklebt. Wir wollten Marions Gesicht sehen”, erzählten die Kameraden. Denn am Ende kamen 1333,33 Euro zusammen.

 

 

 

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Eggesin

Kommende Events in Eggesin (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (1)

Das Niveau der HZ sinkt weiter.
Weiter so Frau Richter!