Ostwärts Richtung Weesten

Weltreisende amüsieren sich bei Zitronenwodka in Polen

Die beiden Weltreisenden, die sich vor einer Woche in Eggesin von der Familie verabschiedeten, sind jetzt in Polen und begeistert von Land und Leuten.
Simone Weirauch Simone Weirauch
Denis Scharnow und Anika Brust radeln durch Polen und danken der EU, dass sie ohne Kontrollen eine Grenze passieren kön
Denis Scharnow und Anika Brust radeln durch Polen und danken der EU, dass sie ohne Kontrollen eine Grenze passieren können. privat
2
SMS
Eggesin.

Eine gute Woche ist es her, dass Anika Brust und Denis Scharnow sich von Anikas Familie in Eggesin verabschiedet haben und Richtung Ostsee weitergeradelt sind. Das junge Paar ist von Hamburg aus auf Weltreise gegangen. Immer ostwärts nach Westen – so das Motto der beiden. Sie haben Jobs und Wohnung in Hamburg aufgegeben, um ihre Idee zu verwirklichen. Noch sind sie ganz am Anfang ihrer Reise, von der sie nicht wissen, wie genau jeder Tag, jede Woche, jeder Monat verlaufen wird. Am Wochenende meldeten sie in ihrem Blog einen Kilometerstand von 908, inzwischen dürften es mehr als 1000 sein. Mitte der Woche wollen sie Gdansk (Danzig) erreichen. So weit sind Anika Brust und Denis Scharnow noch nie zuvor mit dem Rad gefahren, doch offenbar bereitet es ihnen keine Probleme.

Die Witze über Polen und Deutschland waren politisch nicht ganz korrekt

Auch die Regentage zwischendurch haben sie gut weggesteckt, ebenso wie sandige Wege und ein zerschmettertes Handy – in ihrem Blog berichten sie mit Humor und Gelassenheit darüber. Viel wichtiger sind ihnen die Begegnungen mit Menschen in Polen, über die sie ausführlich schreiben. Sie fanden ein Quartier über die Plattform warmshowers.org – eine Plattform, auf der Radfahrer anderen Radlern kostenlos eine Unterkunft anbieten – und erlebten die Gastfreundschaft einer Familie in Kołobrzeg (Kolberg). „Zum Abendessen gab es neben Salat einen Zitronenwodka, den wir unbedingt probieren mussten, denn den trinkt jeder in Polen. Probiert haben wir – und zwar so viel, dass die Flasche am Ende des Abends leer war. Dazu wurden ein paar politisch nicht ganz korrekte Witze über Polen und Deutschland gereicht und dann erfuhren wir einiges übereinander“, schildern die beiden in ihrem Blog.

www.ostwärts-nach-westen.de

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet