DIEBSTAHL

Wertvolles Gemälde mit Stadtansicht von Ueckermünde verschwunden

Die Tür stand offen, die Gelegenheit war günstig. Da schlug der Dieb in Ueckermündes Altstadt zu und flüchtete mit einem ziemlich großen Gemälde. Für die Wiederbschaffung des Werkes ist eine Belohnung ausgestzt.
Holger Schacht Holger Schacht
So sieht das geklaute Werk des Kunstmalers Arno Lemke aus. Es zeigt die Stadtansicht von Ueckermünde vom Köhnschen Kan
So sieht das geklaute Werk des Kunstmalers Arno Lemke aus. Es zeigt die Stadtansicht von Ueckermünde vom Köhnschen Kanal aus. Lemke war ein sehr fleißiger Maler, der in München auch Unterricht gab. Holger Schacht
Das Mitte Juni gestohlene Gemälde hing hinter den Schaufenstern dieses leer stehenden Gebäudes.
Das Mitte Juni gestohlene Gemälde hing hinter den Schaufenstern dieses leer stehenden Gebäudes. Holger Schacht
Ueckermünde.

Das ist wirklich dreist! Aus den leer stehenden Räumen neben der Postagentur in der Ueckermünder Altstadt ist ein wertvolles Öl-Gemälde gestohlen worden. Gemalt wurde es 1938 vom bekannten Künstler Arno Lemke (1916-1981). Es zeigt die Stadtansicht von Ueckermünde vom Köhnschen Kanal aus. Der Diebstahl geschah am 15. oder 16. Juni. Der oder die Diebe müssen die Situation ausgenutzt haben. Postagentur-Betreiber Ralf Heinrich hatte nach starken Regenfällen die feuchten Räume lüften wollen, deshalb die Tür unbeobachtet offen stehen lassen. Der größtenteils marode Gebäudekomplex in der Ueckerstraße ist seit vier Jahren im Besitz der Familie Heinrich. Augenzeugen der Tat meldeten sich bisher nicht, obwohl Ralf Heinrich im Internet und auch im Aushang der Postagentur um Hinweise bittet. Für die Wiederbeschaffung des Gemäldes ist eine Belohnung von 50 Euro ausgesetzt.

Ralf Heinrich hat die Polizei eingeschaltet

Ralf Heinrich hatte das 120 mal 75 Zentimeter große Gemälde in Kommission hingehängt. 450 Euro sollte es kosten. Durchaus ein Schäppchen. Auf Auktionen bringen Gemälde von Lemke, der vorwiegend Landschaften malte, nicht selten 1000 bis 1250 Euro.

Inzwischen hat Ralf Heinrich die Polizei eingeschaltet in der Hoffnung, das Gemälde könnte auf dem Kunstmarkt angeboten werden. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 039771-820 entgegen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ueckermünde

zur Homepage

Kommentare (2)

50 EURO Belohnung. Das sagt eigentlich alles.

15. oder 16. Juni ist schon eine ordentliche Spanne. Die Eingangstür über Nacht offen stehen lassen, macht der Eigentümer bestimmt künftig nicht mehr. Kein Wunder, dass er sich jetzt erst zur Polizei traut - musste sich bestimmt erstmal was anhören :-).