TRAGÖDIE IN TORGELOW

Wird sich Leonies Mutter vor Gericht verantworten müssen?

Im mutmaßlichen Mordfall der kleinen Leonie aus Torgelow laufen die Ermittlungen gegen die Mutter des in den Tod geprügelten Mädchens auf Hochtouren. Ein Puzzleteil scheint noch zu fehlen.
Andreas Becker Andreas Becker
Bereits kurz nach dem Tod der kleinen Leonie war auch die Mutter Janine Z. ins Visier der Ermittler geraten.
Bereits kurz nach dem Tod der kleinen Leonie war auch die Mutter Janine Z. ins Visier der Ermittler geraten. Christopher Niemann
Neubrandenburg.

Die Mord-Anklage gegen David H. liegt seit wenigen Tagen beim Landgericht Neubrandenburg – der Prozess gegen den 27-jährigen Stiefvater von Leonie soll spätestens im Herbst beginnen. Während David H. seit Mitte Januar in U-Haft sitzt und laut Staatsanwaltschaft dringend tatverdächtig ist, ist die Rolle von Leonies Mutter Janine Z. noch nicht abschließend geklärt. Allerdings sei ein Ende der Ermittlungen absehbar, hieß es am Montag von der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg. „Wir rechnen eher in Wochen als in Monaten mit dem Abschluss der Ermittlungen”, sagte ein Sprecher dem Nordkurier.

Bereits kurz nach dem Tod des kleinen Mädchens am Abend 12. Januar war auch die Mutter Janine Z. ins Visier der Ermittler geraten. Gegen die junge Frau wird wegen des Verdachts der „fahrlässigen Tötung durch Unterlassen” ermittelt. Gemeinsam mit ihrem nur wenige Monate alten Baby ist Janine Z. in einer Einrichtung untergebracht, in der eine intensive Rund-um-Betreuung gewährleistet ist. Der genaue Aufenthaltsort ist aus ermittlungstaktischen Gründen nur einem kleinen Kreis bekannt.

Wer fügte Leonie welche Verletzungen zu?

Ob sich auch Janine Z. vor Gericht verantworten muss, hängt laut Staatsanwaltschaft von einem ergänzenden rechtsmedizinischem Gutachten und dessen Ergebnissen ab. Das Gutachten soll die „Kausalität der Verletzungen” klären, die Leonie bereits in den Wochen vor ihrem Tod erlitten habe, erläuterte die Staatsanwaltschaft. Wer fügte Leonie welche Verletzung mit welchen Folgen zu? Diese Fragen beschäftigt die Ermittler seit dem Tod des Mädchens.

Am Todesabend des kleinen Mädchens hatte David H. angegeben, dass Leonie in der heimischen Wohnung in Torgelow von der Treppe gestürzt sei. Doch bereits die alarmierten Rettungssanitäter hatten noch vor Ort den Eindruck gewonnen, dass die letztendlich tödlichen Verletzungen nicht von einem Treppensturz stammen könnten.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage

Kommentare (1)

3,50 für ein Abziehbild, danke Nordkurier, ihr seid die Größten.... ich geh jetzt zu Penny!