Vereinschef Uwe Zabel mit dem Gästebuch des Eggesiner Militärmuseums. Dort haben sich Besucher aus Deutschland, aber auch aus Polen und Frankreich verewigt.
Viel schwere Technik ist auf dem Areal an der Eggesiner Karl-Marx-Straße zu sehen.
Auf viele Besucher freut sich das Armeemuseum am Erlebnistag, der für den 29. Juni geplant ist. [KT_CREDIT] FOTO: K. Möller/Nk-Archiv
Sie komplettieren die Modellsammlung: Flugzeuge. Und das, obwohl die Randowstadt kein Luftwaffenstützpunkt gewesen ist.
Noch unterm Garagendach: Panzer, von denen das Museum einige besitzt. Zum Erlebnistag werden einige der stählernen Kolosse ganz sicher ins Freie gefahren. [KT_CREDIT] FOTOs(5): L. Storbeck
Vereinschef Uwe Zabel mit dem Gästebuch des Eggesiner Militärmuseums. Dort haben sich Besucher aus Deutschland, aber auch aus Polen und Frankreich verewigt.
Viel schwere Technik ist auf dem Areal an der Eggesiner Karl-Marx-Straße zu sehen.
Auf viele Besucher freut sich das Armeemuseum am Erlebnistag, der für den 29. Juni geplant ist. [KT_CREDIT] FOTO: K. Möller/Nk-Archiv
Sie komplettieren die Modellsammlung: Flugzeuge. Und das, obwohl die Randowstadt kein Luftwaffenstützpunkt gewesen ist.
Noch unterm Garagendach: Panzer, von denen das Museum einige besitzt. Zum Erlebnistag werden einige der stählernen Kolosse ganz sicher ins Freie gefahren. [KT_CREDIT] FOTOs(5): L. Storbeck
Vereinschef Uwe Zabel mit dem Gästebuch des Eggesiner Militärmuseums. Dort haben sich Besucher aus Deutschland, aber auch aus Polen und Frankreich verewigt.
Viel schwere Technik ist auf dem Areal an der Eggesiner Karl-Marx-Straße zu sehen.
Auf viele Besucher freut sich das Armeemuseum am Erlebnistag, der für den 29. Juni geplant ist. [KT_CREDIT] FOTO: K. Möller/Nk-Archiv
Sie komplettieren die Modellsammlung: Flugzeuge. Und das, obwohl die Randowstadt kein Luftwaffenstützpunkt gewesen ist.
Noch unterm Garagendach: Panzer, von denen das Museum einige besitzt. Zum Erlebnistag werden einige der stählernen Kolosse ganz sicher ins Freie gefahren. [KT_CREDIT] FOTOs(5): L. Storbeck
Vereinschef Uwe Zabel mit dem Gästebuch des Eggesiner Militärmuseums. Dort haben sich Besucher aus Deutschland, aber auch aus Polen und Frankreich verewigt.
Viel schwere Technik ist auf dem Areal an der Eggesiner Karl-Marx-Straße zu sehen.
Auf viele Besucher freut sich das Armeemuseum am Erlebnistag, der für den 29. Juni geplant ist. [KT_CREDIT] FOTO: K. Möller/Nk-Archiv
Sie komplettieren die Modellsammlung: Flugzeuge. Und das, obwohl die Randowstadt kein Luftwaffenstützpunkt gewesen ist.
Noch unterm Garagendach: Panzer, von denen das Museum einige besitzt. Zum Erlebnistag werden einige der stählernen Kolosse ganz sicher ins Freie gefahren. [KT_CREDIT] FOTOs(5): L. Storbeck
Vereinschef Uwe Zabel mit dem Gästebuch des Eggesiner Militärmuseums. Dort haben sich Besucher aus Deutschland, aber auch aus Polen und Frankreich verewigt.
Viel schwere Technik ist auf dem Areal an der Eggesiner Karl-Marx-Straße zu sehen.
Auf viele Besucher freut sich das Armeemuseum am Erlebnistag, der für den 29. Juni geplant ist. [KT_CREDIT] FOTO: K. Möller/Nk-Archiv
Sie komplettieren die Modellsammlung: Flugzeuge. Und das, obwohl die Randowstadt kein Luftwaffenstützpunkt gewesen ist.
Noch unterm Garagendach: Panzer, von denen das Museum einige besitzt. Zum Erlebnistag werden einige der stählernen Kolosse ganz sicher ins Freie gefahren. [KT_CREDIT] FOTOs(5): L. Storbeck
Vereinschef Uwe Zabel mit dem Gästebuch des Eggesiner Militärmuseums. Dort haben sich Besucher aus Deutschland, aber auch aus Polen und Frankreich verewigt.
Viel schwere Technik ist auf dem Areal an der Eggesiner Karl-Marx-Straße zu sehen.