Hanna-Lisa Karbe (zweite von rechts) freut sich mit ihren Großeltern und Sophie, einer befreundeten Musikerin, über
Hanna-Lisa Karbe (zweite von rechts) freut sich mit ihren Großeltern und Sophie, einer befreundeten Musikerin, über zwei großartige Preise beim Wettbewerb. Fotos: Simone Weirauch Simone Weirauch
Amalia Blaudow (8) spielt seit drei Jahren Klavier und ist zum ersten Mal bei „Jugend musiziert“.
Amalia Blaudow (8) spielt seit drei Jahren Klavier und ist zum ersten Mal bei „Jugend musiziert“. Simone Weirauch
Jugend musiziert

Wochenende in Torgelow war ein Fest der Musik

Beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert” zeigten 165 musikalische Talente in 110 Wettbewerbsbeiträgen ihr Können.
Torgelow

Ein Wochenende voller Musik, voller Aufregung, Freude und manchmal auch Enttäuschung liegt hinter 165 jungen Musiktalenten. Sie zeigten ihr Können auf der Konzertbühne des Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ Süd-Ost. Die jungen Musiker und Sänger kamen aus den Landkreisen Mecklenburgische-Seenplatte und Vorpommern-Greifswald nach Torgelow, wo die Kreismusikschule Uecker-Randow mit vielen fleißigen Helfern dafür sorgte, dass alle die besten Bedingungen vorfanden.

Kreistagspräsidentin Sandra Nachtweih lobte den Wettbewerb „Jugend musiziert“ als renommierteste Musikförderung für junge Menschen in Deutschland. Dieser Wettbewerb sei ein Fest der Musik. Das bestätigte Ursula Linke, die Vorsitzende des Regionalausschusses „Jugend musiziert“. Von der Wettbewerbsjury sind in Torgelow 110 musikalische Vorträge bewertet worden. „Ganz gleich, welche Punktzahl die Teilnehmer erhielten, sie haben hier alle gewonnen“, sagte Ursula Linke und machte allen Mut, weiter zu üben und mit Spaß zu musizieren.

Landeswettbewerb findet mitte März in Ludwigslust statt

Jeder Wettbewerbstag in Torgelow endete mit einer festlichen Abschlussveranstaltung, auf der die Urkunden übergeben wurden. Eine von 43 Teilnehmern aus der Musikschule Uecker-Randow und zum ersten Mal dabei war die achtjährige Amalia Blaudow. Sie hat sich noch am Freitag vor dem Wettbewerb mit ihrer Klavierlehrerin Silvia Bliesener auf ihren Auftritt vorbereitet. Da war von Aufregung noch nichts zu spüren. Kein Wunder, Amalia übt jeden Tag und kann ihre fünf Wettbewerbsbeiträge auswendig spielen. Sie hatte sich vorgenommen, unter den sechs besten der zwölf Teilnehmer in ihrer Altersgruppe zu sein. Dass sie am Abend nach ihrem Wettbewerbstag tatsächlich auf der großen Bühne steht und mit 22 Punkten einen ersten Preis entgegennehmen kann, ist für die kleine Pianistin und ihre ganze Familie eine Freude.

Im Saal im „Haus an der Schleuse“ applaudierten die Gäste, die Teilnehmer und ihre Familien, die mit nach Torgelow gefahren sind, allen ausgezeichneten Musikern und Sängern, die stolz ihre Urkunde entgegennahmen. Jeder erhielt außerdem zur Erinnerung an den Regionalwettbewerb ein Aquarell der Torgelower Malerin Marlen Kötteritzsch. Es zeigt eine Torgelower Stadtansicht.

Freudestrahlend auf der Bühne stand auch die 13-jährige Hanna-Lisa Karbe von der Musikschule Uecker-Randow. Sie durfte auf der Abschlussveranstaltung noch einmal für alle anderen singen. Hanna-Lisa Karbe gehört zu den wenigen Wettbewerbsteilnehmern, die 25 Punkte erhielten und außerdem mit einem Sonderpreis ausgezeichnet wurden, den die Sparkasse Uecker-Randow gestiftet hat. Hanna-Lisas Großeltern, Heidemarie und Harald Winter, sind glücklich über den Erfolg der Enkelin und gratulierten ihr gleich nach der Preisverleihung. „Aber noch schöner ist, dass wir sogar zwei talentierte Enkelinnen haben“, sagt Heidemarie Winter. Auch Hanna-Lisas Schwester, Janne-Marie, ersang sich 23 Punkte und einen ersten Preis. Beide Gesangsschülerinnen werden beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ antreten, der im März in Ludwigslust veranstaltet wird.

Der Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ endete gestern Abend. Wie viele der 43 Teilnehmer aus der Musikschule Uecker-Randow beim Landeswettbewerb antreten, lesen Sie in Kürze im Nordkurier.

zur Homepage