Links die deutsche, rechts die Fahne, die zwar die polnischen Farben zeigt, aber nicht die polnische Flagge ist – und nu
Links die deutsche, rechts die Fahne, die zwar die polnischen Farben zeigt, aber nicht die polnische Flagge ist – und nun vor der Ueckermünder Strandhalle im Wind flattert. Der Lieferant hatte der Stadt offensichtlich die falsche Hissfahne geliefert. ZVG/Hanemann
Wissen Sie, welche der rot-weißen Flaggen zu welchem Land gehört? Monaco, Indonesien und Polen stehen zur Auswahl.
Wissen Sie, welche der rot-weißen Flaggen zu welchem Land gehört? Monaco, Indonesien und Polen stehen zur Auswahl. Oder ist hier auch die Landesflagge Hessens mit dabei? Oder Tirol, Wien oder Salzburg? NK-Montage/ZVG
Falsche Fahne

Zu welchem Land gehört die Flagge am Ueckermünder Strand?

Nicht die Fahne des Nachbarlandes, sondern womöglich eines kleinen Stadtstaates flattert am Ueckermünder Strandbad. Schuld ist offenbar eine falsch deklarierte Lieferung.
Ueckermünde

Die Farben Rot und Weiß haben einige Staaten großflächig in ihren Nationalfahnen. Polen zum Beispiel, aber eben auch das Fürstentum Monaco oder Indonesien. Für den Laien kaum auseinanderzuhalten. Wer solche so genannten Hissfahnen an einem Fahnenmast anbringt und sie dann hochzieht, der muss also auf die Feinheiten achten. Der Ansicht ist Walter Hannemann aus Ueckermünde. Dem Mann ist nämlich aufgefallen, dass bei den Flaggen am Ueckermünder Haffbad irgendetwas schiefgelaufen sein muss. Vielleicht aber steckt auch volle Absicht dahinter?

Laien-Meinung gegen Experten-Blick

Jedenfalls befand sich dort, als Walter Hannemann kürzlich einen wunderschönen Regenbogen fotografieren wollte, eine rot-weiße Flagge am Mast. Im Hochformat. Angesichts der Nähe zum Nachbarland Polen nimmt der Strandbesucher mit hoher Wahrscheinlichkeit an, dass es die Nationalflagge unseres östlichen Nachbarn sein müsste, die dort im Haffwind flattert.

Mehr zum Thema: Falsche MV-Fahnen bedeuten Ärger mit der Wasserpolizei

Es ist aber nicht die polnische Flagge. Sondern die von Monaco. Dem kleinen europäischen Fürstentum, das aber durchaus große Bekanntheit hat. Was womöglich aber nicht für die Fahne des Fürstentums gilt. Der Laie sieht es wohl eher nicht, der Flaggenexperte schon: die monegassische Hissfahne hat ihre rote Fahnenhälfte in unmittelbarer Nähe zum Mast. Die polnische Fahne hingegen die weiße Hälfte.

Nicht nur die Farbanordnungen zählen

Es muss also die Fahne von Monaco sein? Halt – das könnte, muss aber nicht sein. Denn auch Indonesien hat eine Fahne, die der des Fürstentums sehr ähnlich ist. Für diese Fahne gilt ebenfalls: das Rot muss nah am Flaggenmast sein. Hier wird es nun etwas kompliziert. Es kann nur genaues Messgerät helfen, mit die Größen der beiden Nationalflaggen geprüft werden. Im Internet heißt es dazu: „Rein farblich sieht die indonesische Flagge damit genau so aus wie die Flagge Monacos. Allerdings unterscheiden sich beide Fahnen in ihrem Seitenverhältnis: Während die Flagge Indonesiens auf ein Seitenverhältnis von zwei zu drei kommt, wird bei der Flagge Monacos ein Seitenverhältnis von vier zu fünf benutzt.”

Das könnte auch im Fall Ueckermünde helfen. Allerdings braucht es das nicht unbedingt. Dass wir zum Nachbarland Polen ein gutes Verhältnis haben und versuchen, es auch weiter zu verbessern, ist klar. Zu Monaco und zu Indonesien unterhält Vorpommern mit Sicherheit Beziehungen, die von Friedensliebe, Freundschaft und gegenseitigem Respekt geprägt sind. Da ist es eigentlich unerheblich, welche Flagge am Haffbad aufgezogen ist. Im Zweifelsfall können ja die Fahnen aller drei Staaten befestigt werden. Schaden wird dies wohl in keinem Fall.

Als polnische Flagge geliefert

Dass etwas mit der Flagge nicht stimmt, ist dem Ueckermünder Rathaus inzwischen mitgeteilt worden. Das hat für etwas Unsicherheit gesorgt. „Wir haben die Flagge beim zentralen Dienst bestellt – als polnische Flagge. Sie ist auch geliefert worden, und auf der Verpackung war die Flagge als die Polens gekennzeichnet”, sagt Stadtsprecherin Antje Fröhlich-Röder. Insofern hat man wohl beim Lieferanten etwas durcheinandergebracht.

Der Fahnen-Fehler dürfte aber demnächst vergessen sein. Die Flaggen werden bald abgenommen. Die haben mit Sicherheit nach der Saison auch unter Wind und Wetter gelitten und werden wohl komplett ausgetauscht. „Wir müssen jedes Jahr einmal neue Flaggen bestellen”, sagt die Stadtsprecherin. Insofern ist die Chance groß, dass im kommenden Jahr dann die richtige polnische Staatsflagge am Mast wehen wird.

Mehr lesen: Zeugenhinweis nach Beschädigung von Regenbogenflaggen

zur Homepage